Plötzlicher Reichtum

Gestern war ich mit $BESTEEHEFRAUVONALLEN einkaufen. Dabei wurde unter anderem eine Kiste Weißbier eingepackt, das gerade im Angebot war. 10.79 € sollte sie kosten, so zumindest die Preisauszeichnung in Werbeheft und an der Ware im Markt. An der Kasse angekommen sucht die Kassiererin wie üblich den Code für die Kiste raus. Schnell die 696 eingetippert und was kommt: „Artikel unbekannt!„. Hmm, wat nu? Nach mehreren Versuchen den Code an die Kasse zu übergeben und ein zusätzliches Ablesen durch mich kommt sie auf eine geniale Idee: Eine Flasche raus und x20 gescannt. Und was sehen meine Augen da?

14.00 €!

Also hab ich die Kassiererin gleich auf dieses Problem hingewiesen, sie hat meine Aussage mittels einer bereitliegenden Werbebroschüre validiert und wollte nun ein Storno machen. Also erstmal die komplette Eingabe retour und die Kassenaufsicht angerufen. Die hat dann mit Rohrpost eine Karte geschickt, die das Storno ausgeführt hat. Die Leute hinter uns an der Kasse machten inzwischen Gesichter, als würden sie bis an ihr Ende bereuen sich hinter uns angestellt zu haben, immerhin dauerte die Prozedur inzwischen deutlich länger als 10 Minuten. 😉

Nun gab die Kassiererin den Gesamtbetrag von 10.79 € ein. Alles war gut. Alles? Nein, es fehlte ja jetzt noch der Pfandbetrag. Also nahm sie eine Flasche und zog sie auf Pfand durch den Scanner. Ich selbst hatte daraufhin das Gefühl das da irgendwas nicht ganz stimmen kann, kam aber nicht darauf was es genau war.

Vor dem Laden dann, beim nochmaligen Blick auf den Bon sah ich es: Für die komplette Kiste waren exakt 0.08 € Pfand bezahlt. Also werde ich die Kiste jetzt ganz fix austrinken und mit dem durch die Rückgabe gewonnenen Reichtum die Weltherrschaft an mich reißen. 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

9 thoughts to “Plötzlicher Reichtum”

  1. Na dann mal Prost.
    aber ich warne vor den Gefahren des Alkoholgenusses denn du trinkst bei den Sims viel zu viel das müßen wir beobachten

  2. 1,52 € gut gemacht! Das musst Du jetzt nur noch ca. 657894 mal wiederholen und dann bist Du Millionär! Und dann klappt das auch mit der Weltherrschaft… Oder auch nicht, weil Du mit den Bierbauch nicht mehr aus dem Haus kommst.

  3. Ich hass es immer wenn Kunden sich aufregen weil sie warten müssen ^^ *gf, kann sich ja keiner antun :(.
    Mit dem Geld und richtig kassieren ist immer so eine Sache, ich liebe es wenn ich einer Kassenkraft, sei es in Mc Donalds oder sonstwo mitteile das sie mir zuviel Geld wiedergegeben hat und sie anfängt mich anzumotzen, ich hätte das Geld schon richtig bekommen. Nun denn, selber Schuld, immerhin habe ich Geld gespart und mein Gewissen ist trotzdem rein :).

Kommentare sind geschlossen.