Pyronale im Wohnzimmer

Zuweilen ist es ja wirklich von Vorteil, wenn man ganz in der Nähe des Berliner Olympiastadions residiert. Zum Beispiel kann man so zu Fuß zu den Heimspielen des Deutschen Meisters 2007/2008 gehen. Oder man muss sich nichtmal von der Couch wegbewegen, wenn man etwas erleben will. So auch gestern. Im Olympiastadion war der zweite Tag der Pyronale und wir haben das Feuerwerk von der Couch aus beobachten können.

[flash]http://sevenload.de/videos/gKE1YsR[/flash]

Zwar fehlte uns die musikalische Untermalung, aber das Feuerwerk an sich ist schon absolut genial gewesen. Ich glaube, irgendwann gehen wir auch mal hin und schauen uns die Sache direkt vor Ort an.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

8 thoughts to “Pyronale im Wohnzimmer”

  1. deutscher meister 2007/08? ich wusste gar nicht, dass die berliner auch hallenhalma spielen…. 🙄

    einen netten gruss vom aufsteiger 2008… 😎

  2. der erste teil war ohne musik, der zweite war ein lied von den scorpions (hat man aber zum glück fast nicht gehört) und der letzte teil (die kür) war dann individuell und teilweise sehr bombastisch … dazu das auf den punkt genaue feuerwerk hat sicher noch eine dimension mehr, als das stummfilm-feuerwerk 🙄 aber der luxus windgeschützt und warm mit einem getränk seiner wahl … ich würde wohl zuhause bleiben – glückwunsch

  3. Schrottie, fürs nächste Jahr borge ich dir ’ne Videokamera mit Stativ. Leider findet diese Veranstaltung immer dann statt, wenn ich Geburtstag feiere. Schön ärgerlich…

  4. Die Pyronale ansich ist ne klasse Sache – war beide Jahre da und habs so gesehen nicht bereut. Die Feuerwerke sind einmalig!
    Allerdings würd ich lieber auf Deiner Couch residieren mittlerweile. Prinzipiell sind nämlich schon laut den diesmaligen AGBs das Mitbringen von Kameras, Stühle, Essen und Getränken verboten… letztere wurden dieses Jahr in vielen Fällen schon am eingang eingezogen. Nächstes Jahr wirds dann vielleicht schon Mietstühle geben.
    Da ein Ticket jetzt schon 18 Euro kostet und die Beschallung (Musik) auch diesmal eher dürftig war, würd ich Dir fast empfehlen, aufm heimischen Balkon zu bleiben 😉

Kommentare sind geschlossen.