Radeln in Mecklenburg: Die Müritz-Rundtour

Anfang Juli waren wir im Mecklenburgischen unterwegs. Bei allerlei Radtouren war unter anderem eine Müritzumrundung dabei. Ich hatte derweil die GoPro am Fahrrad und habe zwischendurch den einen oder anderen Streckenabschnitt aufgenommen, so dass man in der Summe einen ganz guten Eindruck von dieser Tour bekommen kann. Wenn man denn will und ein Viertelstündchen – so lang ist das Video geworden – übrig hat.

Start war für uns der südliche Zipfel. Im Örtchen Vietzen ging es los, im Uhrzeigersinn um die Müritz. Es In Vipperow ging es also nördlich weiter in Richtung Röbel. Dort zeigten sich dann auch gleich erste Probleme. Ich war nämlich mit dem Rennrad unterwegs und ein 800m langer Abschnitt kurz nach Vipperow ist eine wirkliche Katastrophe.

Kurz vor Röbel, in Ludorf, haben wir dann einen Abzweig verpasst und sind deshalb direkt auf der Landstraße nach Röbel weiter. In Röbel ging es dann wieder zurück auf die korrekte Strecke und weiter nach Klink, wo wir ein kleines Päuschen gemacht haben. Anschließend ging es, zuweilen auf ebenfalls recht ruppigen und/oder sandigen Wegen bis nach Waren.

Grundsätzlich war bis hierhin die „schlimmste“ Strecke geschafft, zumindest in Bezug auf das Rennrad. Denn der östliche Teil ist, bis auf die für die gesamte Gegend üblichen Wurzelaufbrüche, in recht guten Zustand. Wir sind allerdings hinter Waren noch ein Stückchen länger am Wasser geblieben und dabei dann im Wald gelandet. Mit der entsprechenden Wegequalität. Aber wie man im Video sieht, war auch das mit dem Rennrad zu schaffen.

Anschließend ging es kurz vor Schwarzenhof wieder auf den eigentlichen Weg zurück. Dem folgten wir bis Nord-Rechlin, wo es noch einen kurzen Abstecher zum Hafen gab. Dadurch haben wir uns dann im weiteren Verlauf wieder kurz von der Originalroute entfernt, die wir dann aber ab Rechlin wieder erreichten und die Runde am Ende nach knapp 91 Kilometern komplettierten.

Film ab! 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe.

Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet.

Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Radeln in Mecklenburg: Die Müritz-Rundtour”

Kommentar verfassen