Randnotizen #20

  • Zerschnibbelt! – Manchmal ist es doch immer wieder seltsam, wie man Dinge herbeireden kann. Mir kam die Idee, mir beim Fratzenbuch auch endlich mal so ein witziges Banner auf die Profilseite zu zaubern, wie sie eine Zeit lang überall auftauchten. Gemeint sind damit automatisch zerschnittene Bilder, die dann als Miniaturvorschau auf der Profilseite auftauchen. Ich überlegte also wie die Anwendung dafür hieß, kam aber nicht drauf. Auch Max, den ich diesbezüglich interviewte, wusste das nicht, konnte mir aber auch so weiterhelfen, denn er hatte das auch schon gemacht. Also setzte ich mich ran, zerschnibbelte ein Foto und bastelte mir das Profilbanner. Und kaum war ich fertig, da tauchte diese Anwendung doch prompt wieder auf. Ich hätte nur eine Stunde warten müssen um den Namen der gesuchten Anwendung im Fratzenbuch auf einem Silbertablett serviert zu bekommen. Aber egal, selbstgemacht ist sowieso viel schöner.
  • Verpetzt? – Sockenpuppen geben immer wieder Anlaß zum Ärger. Insbesondere dann, wenn die Sockenpuppen aus einer Kombination aus Feigheit und Boshaftigkeit zum Einsatz kommen. So wurde bei geocaching.com am 02.11.2010 eine Sockenpuppe angelegt, die nur dem Zweck dienen sollte, bei einem meiner Caches SBA zu loggen. Der Grund für den SBA war, das sich im Listing des betroffenen Caches ein Link zum Listing bei OC befand. Diese Sockenpuppe wurde gestern wieder ausgebuddelt um bei gleich 3 weiteren Caches von mir, wieder mit der Begründung es wären böse Links darin, SBA zu loggen. Nun sind diese Links inzwischen in der Tat nicht mehr statthaft, also habe ich auch kein Problem damit, sie zu entfernen. Richtig wäre hier jedoch ein NM-Log, denn was einst korrekt war, ist nun fehlerhaft und bedarf Wartung. SBA ist da nicht nur falsch, sondern auch völlig albern. Ich habe mal bei Groundspeak nachgefragt, was man dort von solchen Sockenpuppen hält. Die Antwort war leider irgendwie zu erwarten: „While we do not encourage sock-puppet accounts, we do permit them if all they are doing is posting constructive logs.“ Naja, dann unterstützt man dort eben solche Kleingeister. Schade ist eigentlich nur, das ich die wahre Identität meines neuen Freundes nur ahnen kann. Wüsste ich sie mit Sicherheit, dann könnte ich ihn wenigstens komplett ignorieren, aber so?

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

4 thoughts to “Randnotizen #20”

  1. Leider nicht wirklich. ich hoffe nur nach wie vor, das es sich um keinen von den Menschen handelt, die mich zuweilen umgeben. Die Vorstellung mit so einem feigen $CENSORED tatsächlich interagieren zu müssen gefällt mir so gar nicht. 😥

Kommentare sind geschlossen.