Randnotizen #29

  • Ungewollt erstgefunden – Gleich zweimal ereilte mich in den letzten Tagen ein FTF. Und das trotz ausgeprägter FTF-Allergie, zumindest immer dann, wenn der fragliche Geocache auch bei geocaching.com gelistet ist. Aufmerksame Leser meines Blogs wissen das, für alle anderen sei kurz erwähnt, das ich das wegen des zumeist bizarr-peinlichen Gehabes der FTF-Jäger nicht mag, da will man halt nicht mit in Verbindung gebracht werden. Nun kam es aber bei der diesjährigen Schnitzeljagd (OCC5FB, GC2VTV8) so, das wir zu flott unterwegs waren und bei der fürs Event gelegten Letterbox (OCCE60 , GC3079Z) im FTF-Rudel landeten. Shit happens, aber in einem solchen Fall geht das schonmal in Ordnung.
    Tja, und dann begab es sich, das ein Bekannter einen Multi legte und ihn parallel auf opencaching.de (OCCAE4) listete. Und der klang sowas von interessant. Aber auf geocaching.com (GC2Z7E9) zog es sich mit der Veröffentlichung hin.  An Tag 3 sind wir dann eben los, schon allein weil uns der Owner auch dazu anstiftete und waren tatsächlich als erste an der Dose. Das die FTF-Geier dann nicht müde wurdenin ihren Logs zu erwähnen, das sie ja die allerallerersten nach der Publishmail waren und ich ja schon viel früher geloggt hätte, und das die Welt unheimlich gemein ist, brauche ich ja sicher nicht extra erwähnen. *gg*
  • Molehill AmbassadorsDoppelt unterwegs – Die netteste Nebenwirkung besagter unfreiwilliger FTF waren unaktivierte Geocoins als Erstfindergeschenk. Im Falle der Eventletterbox war es eher Zufall das mir das Ding in die Hand gedrückt wurde, im Falle des Multis war es ja klar. Nun hatte ich diese beiden Coins an der Hand und gewann nun noch eine weitere bei einem Gewinnspiel. Nun sollen Coins ja auch reisen und Meilen sammeln, aber gerade die wertigeren laufen dabei schnell Gefahr zu verschwinden.
    Und so griff ich bei diesen Coins wieder auf eine bewährte Variante zurück: Die Coins werden mit einem Geokret verbunden. Um den Geokret zu befestigen wird ein Loch durch die Coin gebohrt, so dass sie damit gleich für potenzielle Diebe wertlos wird. Bisher habe ich damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Klar, es ist keine Garantie das sie nicht doch verschwinden, aber selbst wenn, dann haben sie bis dahin wenigstens eine kleine Promotour für Geokrety gemacht. Eine weitere Coin hatte ich dann auch noch herumliegen, so das in den nächsten Tagen gleich 4 Molehill Ambassadors in die weite Welt entlassen werden können.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Randnotizen #29”

  1. „Das die FTF-Geier dann nicht müde wurdenin ihren Logs zu erwähnen, das sie ja die allerallerersten nach der Publishmail waren und ich ja schon viel früher geloggt hätte, und das die Welt unheimlich gemein ist, brauche ich ja sicher nicht extra erwähnen. *gg*“

    Du schimpfst über FTF Allüren und verhälst dich genauso… Wasser predigen Wein trinken. Wie immer.
    Außerdem: gc.com ist nicht oc. Also wo ist das Problem, wenn es gc.com und oc FTFs gibt? Für oc interessiert sich eben keiner. Also zieh uns da doch nicht auf Krampf mit hinein!

    1. Vielen Dank für diese doch recht eindrucksvolle Untermauerung meiner Thesen bezüglich des bizarr-peinlichen Verhaltens der FTF-Geier! 🙂

      Nicht nur das Du offenbar nicht begriffen hast, was ich da oben geschrieben habe – das entnehme ich dem Wasser-Wein-Vergleich und dem damit einhergehenden Vorwurf ich würde mich ebenso verhalten, Du hast offenbar das gesamte Spiel nicht verstanden. Einen Gegenstand, hier einen Geocache, als erster zu finden, spielt sich nicht auf irgendeiner Plattform ab, sondern draußen. Und genau dort, nämlich im Logbuch, wird das auch dokumentiert. Da gibt es also nichts, wo ich „Euch“ auf Krampf mit reinziehen müsste. Wenn „Ihr“ jedoch nun ernsthafte Probleme mit gekränkter Eitelkeit oder ähnlichem habt, dann tut „Ihr“ mir wirklich leid. Aber dann solltet „Ihr“ euch besser ein anderes Hobby suchen. Oder so. 8)

Kommentare sind geschlossen.