Randnotizen #6

  • Erstbesteigung – Da waren wir doch vorgestern auf dem Flughafen Tempelhof und haben dort einen virtuellen Cache gemacht. „The Berg“ (OC9E88) heißt das Ding und hat echt Spaß gemacht, immerhin konnte man sich beim Erfüllen der Logbedingungen so richtig kreativ austoben. Nach dem Loggen kam dann eine Mail: Herzlichen Glückwunsch zur Erstbesteigung!  Klar, nach knapp 6 Monaten Cachebestehens waren wir die ersten die ihn in Angriff genommen hatten. Aber jetzt kommt es dicke: Nachdem ein halbes Jahr niemand auf dem Gipfel gesehen wurde, tauchen nun in nur drei Tagen gleich zwei wackere Bergsteiger dort auf. Heute hatte sich nämlich der mic@ aufgemacht um den Berg zu bezwingen und hat das nicht nur im Log, sondern auch in seinem Podcast festgehalten.
  • Aufgetaucht – Da hatte mir doch der moenk seinerzeit auf dem Linuxtag 2009 nicht nur die 6 Jahre Geoclub Geocoin (TB2ZCWP) vertickt, sondern als Dreingabe auch noch die 5 Jahre Geoclub Geocoin (TB2BK5H) in meinen Besitz übergehen lassen. Das Ding habe ich nun auf die Reise geschickt. Nach Osttirol sollte sie wandern und dort diverse Almhütten besuchen. Also echte, keine virtuellen wie in Tempelhof. Das Ding legte gut los, schaffte ordentlich Strecke – sogar in die richtige Richtung – und plötzlich war sie weg. Huch! Also hatte ich alle Geocacher angeschrieben, die nach dem Ablegen am betreffenden Cache waren. Einige wenige antworteten, leider ohne helfen zu können, andere wiederum meldeten sich nicht. Also habe ich das Ding als vermisst gemeldet. Und was geschah dann? Richtig, urplötzlich taucht die Coin wieder auf, in einem ganz anderen Cache in der Nähe ihres Verschwindens. Ein Schelm, wer böses dabei denkt…! *eg*

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

One thought to “Randnotizen #6”

Kommentare sind geschlossen.