Rostiger Zwerg

Bevor es letztes Wochenende auf zur Nachtrunde in der Döberitzer Heide ging, habe ich das Terrain ein wenig voraberkundet. Klar, die Heide ist nebenan und deshalb kenne ich sie auch ganz gut, aber da das Listing von viel Matsch sprach, wollte ich den aktuellen Bodenzustand in der Heide, speziell im avisierten Erlebnisraum, vorab prüfen. Dabei nutzte ich dann auch gleich die Gelegenheit, zwei Dosen (GC1BQVP und GC1C22M) einzusammeln, die ich bisher immer für Radtouren liegengelassen habe. Wenn man schonmal daran vorbeirennt… 😉

Einer der Caches nennt sich „Bücherbahn der rostigen Zwerge“ und ist ein netter kleiner Lost Place. Nun dachte ich ja die Heide wirklich gut zu kennen, aber dieses Fleckchen hatte auch ich bisher noch nicht erkundet. Besonders schön war, das anders als in vielen Fällen, wo weitab jeglicher Zivilisation nur eine Filmdose in den Wald geklemmt wird, war hier eine echt fette Kiste. Diese dient als Tauschpunkt für Bookcrossing-Bücher und ist eben deshalb auch etwas großzügiger dimensioniert.

Nun soll man ja, so wünscht es der Owner, möglichst nichts verraten was auf die Herkunft des Cachenamens oder seinen genauen Standort hinweis, also halte ich mich da auch mal ein wenig bedeckt, aber eines kann ich wohl ohne weiteres verraten: Ich habe einen der rostigen Zwerge entdeckt.

Hier ist er. Wie man ganz deutlich erkennen kann, saß er wohl ein wenig im Feuchten und ist nun unterseitig ein wenig angerostet. Oder so… :w00t:

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

6 thoughts to “Rostiger Zwerg”

  1. Echt süß der kleine. Wirklich hübsches Fotomotiv haste da gefunden. Ich glaube aber streicheln oder sonst irgendwie mit ihm in Berührung kommen sollte man besser lassen… 😉

    Natürlich gemein wenn da mehr von seiner Sorte rumrennen… 😡

  2. Anfassen könnte man den schon, und auch mitnehmen und zum Schmetterling werden lassen:

    Will man den Falter zu Gesicht bekommen, sollte man eine erwachsene Raupe einsammeln. Diese verpuppt sich unter zerknüllten Papierfetzen, der Falter schlüpft nach 2-3 Wochen.

    Quelle: schmetterling-raupe.de

  3. War bei den Raupen mit den langen Haaren aufm Rücken nich das Problem, dass die irgendwie Giftig waren? Also zumindest Ausschlag etc. an den Berührungsstellen verursachen? (Naja kann sein, dass die da net zugehört…)

Kommentare sind geschlossen.