Rührarbeiten

Auch wenn es das Zeug die Pfunde wie Neuschnee auf die Hüften rieseln lässt, es ist so verdammt lecker!

Und so wird im Hause Schrottie derzeit aus hier nicht näher benanntem Grunde der eine oder andere Kuchen gebacken. Trotz aktueller Erkrankung kämpft sich $BESTEEHEFRAUVONALLEN durch Berge aus Mehl und Zucker um daraus feinste Backwaren zu machen. Und mir fällt dabei immer die allerschwerste Aufgabe zu: Ich muss mich darum kümmern, das Rührstäbe und -schüssel nach dem Zuformbringen des Teiges adäquat von dessen Resten befreit werden.

Irgendjemand muss sich eben immer „opfern“… 😎

Oh es riecht gut...

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

4 thoughts to “Rührarbeiten”

  1. nur immer schön aufpassen, dass der quirl auch ausgeschaltet ist, denn sonst könnte der teig einen faden fleischigen beigeschmack bekommen… 😎

  2. Hihhi, als Kind habe ich auch immer nur darauf gelauert, wann endlich die Zeit gekommen ist, die Rührer abzuschlecken :mrgreen:

    Darf ich davon ausgehen, dass Du demzufolge heute Geburtstag hast? Falls ja, dann gratuliere ich einfach schnell und frei 🙄

    Martina

Kommentare sind geschlossen.