Schauinsland in Goslar: Der Steinbergturm

Es wird mal wieder Zeit für einen Aussichtsturm hier im Blog. Und manch einer wird sich sicherlich schon gedacht haben, das wir im Harz nicht nur der Wandernadel nachjagen, sondern selbstredend auch auf jeden Turm klettern, der sich uns in den Weg stellt. Ich gebe zu, die Auswahl war nicht wirklich üppig oder vielmehr war es so, das wir uns nur selten in der Nähe von Aussichtstürmen aufhielten.

Nach einem sehr verregneten Turmbesuch ohne Aussicht gab es eben noch den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg und dann nur noch einen weiteren Turm: Den Steinbergturm bei Goslar.

Auf dem Steinbergturm bei Goslar

Dieser Turm allerdings war mal wieder ein richtig schicker, gebaut aus Stein und obendrauf mit netten Zinnen verziert. Also kein hochmoderner Aussichtsturm, sondern ein ganz klassischer, wie man ihn oft oberhalb von Städten findet, deren Bürger dann solcherlei Türme zum Andenken an diese oder jene Persönlichkeit erreichtet haben.

Wem nun dieser Turm genau gewidmet war, vermag ich nicht zu sagen. Wikipedia verrät nur, das er im Jahr 1888 erbaut wurde und zunächst Kaiserturm hieß. Dummerweise kommen dann also gleich drei Herren in Frage, denn ausgerechnet das Jahr 1888 ging als „Dreikaiserjahr“ in die Geschichte ein. In diesem Jahr raffte es nämlich gleich zwei Deutsche Kaiser dahin, Wilhelm I. und Friedrich III. starben und machten Platz für Wilhelm II.

Aber für einen oder möglicherweise alle drei wird der Turm schon gebaut worden sein. Unbekannt ist allerdings, wann und warum man den Turm dann einfach in Steinbergturm umbenamst hat.

Der grüne Stempelkasten unten am Turm ist übrigens leer gewesen. Allerdings werden zum 01. April 2016 so ganz ohne zu scherzen einige der Stempelstellen für die Harzer Wandernadel verändert, so dass dies durchaus auch eine werden kann. Aber nichts genaues weiß man nicht. Sozusagen. 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)