Schauinsland in Havelberg: Der BUGA Skyliner

Was macht man, wenn schon am Start einer Fahrradtour eine Panne den gesamten Plan zunichte macht? Richtig, man lässt den Kopf nicht hängen, sondern schmiedet ganz fix einen Alternativplan. Und so nahmen wir, nachdem unsere Sommersaisonabschlußradtour durch eine abgerissene Speiche und die damit einhergehende kapitale Acht (oder eher Sechzehn bis Zweiunddreissig) ins Wasser gefallen war, die BUGA ins Visier.

Eigentlich wollten wir in diesem Jahr nicht zur BUGA, die verteilten Standorte gefielen uns nämlich nicht. Immerhin will man ja alles sehen und das war auf Grund der Entfernungen eigentlich unmöglich oder nur mit reichlich Meile auf der Autobahn zu schaffen. Aber nun musste eben ganz kurzfristig ein Plan her.

BUGA Skyliner

Und am Tag der deutschen Einheit gibt es ein derart ausuferndes Angebot an Veranstaltungen, das die Entscheidung enorm schwer fällt und wir dann lieber nach etwas suchten, bei dem irgendwie absehbar war, was uns erwartet. Und das war die Bundesgartenschau in der Havelregion. Die hatte sich nämlich erst zwei Tage zuvor in Erinnerung gebracht, als die Sendung „Brandenburg aktuell“ im RBB darüber berichtete, dass sie doch weniger Besucher als erwartet hatte.

Blieb noch die Standortfrage, denn wie bereits erwähnt kann man kaum alle an einem Tag schaffen. Hier war die Wahl dann ganz einfach, denn auf der BUGA steht an wechselnden Standorten der BUGA Skyliner, ein 80m hoher, mobiler Aussichtsturm. Der steht aktuell in Havelberg und somit war klar, wohin die Reise gehen wird.

Beim Skyliner können bis zu 50 Personen gleichzeitig in eine (angeblich klimatisierte) Kabine, die dann drehend auf 72m Höhe gezogen wird. Eine komplette Umdrehung hinaus, oben einmal komplett herum und anschließend geht es mit einer weiteren Umdrehung wieder hinunter.

Leider ist man komplett hinter Glas, weshalb ziemlich viele Spiegelungen im Bild sind und auch die Tiefenschärfe ein wenig gelitten hat. Dafür war diesmal die Musikauswahl recht einfach, denn im Skyliner läuft Mozarts Kleine Nachtmusik und die gibt es auch in der Audiobibliothek bei Youtube. 😉

Nach dem Skyliner haben wir natürlich auch noch die drei BUGA-Bereiche in Havelberg begutachtet, unter anderem dabei eine Blumenausstellung in der St. Laurentiuskirche.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)