Schauinsland in Schwielowsee: Der Aussichtsturm auf dem Wietkiekenberg

Nach einigen Paddelvideos wird es Zeit, hier auch mal wieder ein wenig Aussicht ins Spiel zu bringen. Aktuell bin ich ja ohnehin recht eingeschränkt was Freizeitaktivitäten betrifft. Da kam mir ganz recht, das vor gar nicht allzu langer Zeit in Ferch bei Potsdam ein Aussichtsturm eröffnet wurde.

Den hatte ich noch nicht besucht und was man so an Material dazu finden konnte, schien er sich durchaus auch mit Armbandage erklimmen zu lassen. Die Umgebung ist nämlich nicht so heftig hoch, das hier längere Wanderungen anstehen. Lediglich 1.2 Kilometer sind leicht ansteigend zu „überwinden“ und man steht vor dem Turm auf dem „Gipfel“ des Wietkiekenberg.

Der Aussichtsturm Wietkiekenberg

Der Aussichtsturm ist eigentlich ein Funkmast – bis 2012 stand hier ein Feuerwachturm – dem man einfach eine Aussichtsplattform und eine Treppe verpasst hat. Im Grunde eine ganz tolle Idee, denn so schafft man mit bestehender Infrastruktur ganz schnell Ausflugsziele, die eine Region touristisch aufwerten und damit ja am Ende auch Arbeitsplätze geschaffen werden.

Klar, ein feiner Holzturm mit ausgefallener Konstruktion und einzigartigem Design ist sicher eine ganze Nummer besser, aber viele Gemeinden müssen doch recht intensiv auf die Kosten achten, und dann finde ich solche Lösungen wie hier doch recht genial. Schließlich gibt es noch viel zu wenig Aussichtstürme, gerade im Land Brandenburg.

Wie zu erwarten, sieht man jede Menge Wald, aber im Vordergrund steht ohnehin die Blickrichtung Nord. Und da hat man eine herrliche Aussicht auf den Schwielowsee, kann Werder/Havel und Potsdam sehen und im Hintergrund bis zum Fernsehturm auf dem Berliner Schäferberg camera-icon-15 schauen. Man sieht die gewaltige Potsdamer Nikolaikirche camera-icon-15 und andere Sehenswürdigkeiten und kann Freizeitkapitäne auf dem Schwielowsee beobachten. Kurzum, hier wurde ein toller Standort für einen Aussichtsturm gefunden.

[picasaView album=’AussichtsturmWietkiekenberg‘ instantview=’yes‘]

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)