Schauinsland in Sperenberg: Der Aussichtsturm auf dem Gipsberg

Zuweilen gestaltet es sich im Land Brandenburg ja recht schwer, eine wirklich schöne Wanderrunde zu finden. Die gängigen Outdoor- und Wanderportale bieten oft nur magere Ausbeute. Und die ist meist auch nur eine reine Einwegstrecke. Wir hingegen suchen ja eher Rundwege, die aber – insbesondere im sonst so schönen Havelland – eher rar gesäht sind.

Demletzt stieß ich aber auf eine Wanderbroschüre, die auch den einen oder anderen Rundweg zu empfehlen wusste. Auch hier ist das Havelland eher Nebensache, dafür werden darin u.a. einige gute Strecken im Fläming empfohlen. Eine davon ist der Boden-Geo-Pfad Sperenberg. Und der weckte aus einem ganz bestimmten Grund mein Interesse.

Wanderwegweiser Boden-Geo-Pfad Sperenberg

Und dieser Grund war die Erwähnung eines Aussichtsturmes. Die kenne ist zwar in Berlin und Umgebung eigentlich alle, aber ganz offensichtlich nur eigentlich, denn diesen hier hatte ich so ganz und gar nicht auf dem Schirm. Obwohl er sogar in meiner wohlfeinen Sammlung eingetragen war. Wie dem auch sei, die Runde klang vielversprechend, ein Türmchen – wenngleich auch nur ein relativ kleiner, mit Aussichtsplattform versehener Funkmast – war auch dabei, also sind wir hin.

Der Boden-Geo-Pfad führt dabei übrigens durch die Sperenberger Gipsbrüche und die Klausdorfer Tongruben. Alles ist recht gut ausgeschildert, nur einmal sind wir falsch abgebogen, kamen dabei aber direkt auf den richtigen Weg zurück und habe dann das fehlende Stück einfach anders herum in Angriff genommen.

Am spannendsten ist dabei der Teil mit den Tongruben, bei dem man neben den Gruben, die sich die Natur inzwischen weitgehend zurückgeholt hat, auch das eine oder andere Gebäude zu sehen bekommt. So unter anderem einen Ringofen zur Ziegelherstellung.

Wir haben die Runde übrigens „von hinten aufgerollt“, denn laut Wanderführer kommt man als erstes am Aussichtsturm vorbei. Da es früh aber noch sehr neblig war, haben wir uns den Turm für den Rückweg ausgehoben. So richtig geinal war die Sicht dann zwar noch immer nicht, aber fürs obligatorische Video hat es allemal gereicht.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)