Schild geschrottet

Vorhin sitze ich ganz gemütlich mit $BESTEEHEFRAUVONALLEN bei einer Tasse Kaffee, als es draußen plötzlich ganz laut scheppert. Neugierig sind wir ja beide nicht, also nix wie ans Fenster gestürmt. Auf der Straße versucht gerade ein Kleinlaster den Bürgersteig für ein Wendemanöver zu nutzen, als er das Straßenschild von seinem gewohnten Platz verdrängte. Klar, bei einer großen Kreuzung muß man ja auch den Bürgersteig zum Wenden nutzen. 😉

Der Fahrer hat das mitbekommen, und überlegte nun, wie er das Schild wieder befestigt bekommt. Also wollte er rückwärts an den Pfeiler setzen um vernünftig an den Pfahl zu kommen. Das sich ein abgebrochenes Schild nicht wirklich einfach wieder montieren lässt, wurde ihm aus unerfindlichen Gründen nicht klar. Der Kleinlaster bzw. dessen Ladefläche genühten nicht um ausreichend Höhe zu gewinnen, also besorgte er sich erstmal eine Leiter und versuchte das Schild zu montieren.

schild_1.jpg

Auch dieser Versuch schlug fehl, klar auch, ihm fehlte es am richtigen Befestigungsmaterial. Was macht man also? Ja richtig, man stellt das Schild einfach auf den Boden und verkrümelt sich.

schild_2.jpg

Ich wollte gerade Petze spielen, als der Fahrer wieder auftauchte. Aha, also nur den Laster um die Ecke gefahren. Aber was tut er? Er geht in ein gegenüberliegendes haus und taucht eine Weile nicht mehr auf. Sherlock Schrottie wollte gerade seine akuellen Ermittlungsergebnisse der nächstgelegenen Polizeiwache mitteilen, als der Fahrer dann doch wieder auftauchte. Gute 20 Minuten später tauchte dann die grün-weiße Geschenkpackung auf. Er hatte also selbst gepetzt.

Nunja, er wird jetzt etwas Kosten haben und der Pfahl auf der Straße steht nur deshalb nicht ganz nackig da, weil ihn noch das Vorfahrtsschild ziert, denn den zweiten, ursprünglich daran befestigten, Straßennamen hat vor ein paar Wochen ein anderer gekillt. 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Schild geschrottet”

  1. Und ich denke der ach so fromme Verfasser dieses Textes wäre direkt ohne etwas zu unternehmen davongefahren.
    Hut ab vor dem Fahrer des Kleinlasters.

  2. Der „ach so fromme Verfasser dieses Textes“ musste nicht davonfahren, denn obiges hat er durchs Wohnzimmerfenster beobachtet. :angel:

Kommentare sind geschlossen.