Schrottie paddelt: Vilzsee und Schwarzer See

Neben den bereits gezeigten Videos unserer Urlaubspaddeltouren gab es noch jede Menge weiteres Videomaterial, das aber oft durch Wasser auf der Linse schlecht bis absolut unbrauchbar war. Ist halt blöd, wenn beim Zuwasserlassen des Kajak Wasser auf die GoPro kommt und man das nicht bemerkt. Somit landete also reichlich im Papierkorb. Bei einer Tour jedoch kam es zwar zu „Eintrübungen“, aber im Großen und Ganzen lässt es sich aushalten und so habe ich auch daraus ein Video für Youtube gemacht. Das ist dann quasi auch das letzte der diesjährigen Sommerurlaubsvideos.

Seerosen auf dem Vilzsee

Dieses Video entstand bei einer Paddeltour vom Vilzsee zum Schwarzen See. Dabei hatten wir gehofft, am nördlichen Ende des Schwarzen See über kleine Kanäle zum Mössensee zu gelangen und so eine Rundtour daraus zu machen, jedoch zeigte sich dann, das hier das Kartenmaterial stimmte, das diese Verbindung nicht enthält. Auf einigen Karten ist sie nämlich vorhanden, leider aber inzwischen geschlossen. Wie dem auch sei, wir haben das Kajak in Diemitz zu Wasser gelassen und sind losgepaddelt. Dabei gilt auf dem Vilzsee die Besonderheit, das er bei stärkerem Westwind sehr heftigen Wellengang hat und dann für Paddelboote eher ungeeignet ist.

Darüber hinaus hat er auf seiner Nordseite eine Wasserskistrecke, weshalb auch dort besser nicht gepaddelt werden sollte. Zwischen Vilzsee und Schwarzer See kommt man durch eine recht flache Stelle, an der wir auch gleich noch etwas Geocaching betrieben haben. Einer der wenigen Caches die wir in diesem Urlaub gesucht haben. Der „Fischadler (OC873E)“ war allerdings nicht wirklich in bestem Zustand camera-icon-15.

Wobei es sicher lustig ausgesehen hat, als ich wackelig im Kajak stehend versuchte, das matschige Logbuch zu signieren. Nach dem kurzen Geocachingintermezzo ging es dann weiter auf dem Schwarzen See, der für Motorboote gesperrt ist. Lediglich Elektroantrieb ist erlaubt. Damit ist er, im krassen Gegensatz zum Vilzsee, sehr ruhig und angenehm zu paddeln. Erstes Ziel war dann der Badestrand von Schwarz, denn der hat einen kleinen Abschnitt auf dem mit dem Paddelboot angelegt werden darf. Und dort ist ein nettes Café. Also war Kaffeepause angesagt. Dort erfuhren wir dann auch, das die nördliche Verbindung zum Mössensee nicht mehr existiert und konnten uns somit die extra Strecke sparen.

Das Video zeigt unseren Weg von Diemitz bis kurz vor Schwarz. Man sieht links und rechts im Bild die bereits erwähnten Schleier. Hier aber eben noch auszuhalten. Irgendwie fehlt auch das Anlegemanöver in Schwarz, da habe ich keine Ahnung wo das hin ist. Ich habe hier im Video auch ein wenig mit der Geschwindigkeit gespielt. Da es zumeist ja nur auf dem See geradeaus geht, konnte da das Tempo auch ein wenig erhöht werden. Kurzum, irgendwie ist das Video etwas unvollständig, aber ich betrachte es mal als Versuch, hier mit der Abspielgeschwindigkeit die Gesamtlänge auf ein Youtube-taugliches Maß zu reduzieren. Und irgendwie ist es ja trotzdem ganz interessant zu sehen, zumindest für Paddler, die diese Region noch nicht kennen und hier evtl. Anregungen für den Urlaub suchen.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe.

Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet.

Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

2 thoughts to “Schrottie paddelt: Vilzsee und Schwarzer See”

  1. Ein Tip für gegen Wassertropfen auffe Kamera: ablecken.

    Kein Scherz, das sorgt für ne geringe Oberflächenspannung und hilft gut gegen Tröpfchenbildung. Das hab ich in Teneriffa an einem etwas regnerischen Tag aufm Mopped auch im so gemacht. Hält nicht ewig, aber ist auch billiger als diese speziellen Lotuseffektmittel.

Kommentare sind geschlossen.