Sidebars erleichtern

Ich überlege gerade, ob ich nicht ein wenig aus den Siebars entfernen sollte. Links fallen mit da auf Anhieb die letzten Pings ein, rechts die Kategorien. Die Pings sind klar, die kriege ich auch per Mail mitgeteilt und die dürften die wenigsten interessieren.

Was die Kategorien betrifft, da kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, das da jemand draufklickt, also können die eigentlich auch raus. Oder?

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

9 thoughts to “Sidebars erleichtern”

  1. kick die pings und gesucht und schieb dafür vielleicht etwas von links nach rechts, sodass sich wieder eni Glechgewicht bildet, würde ich sagen.

  2. Wobei es aber so ist, daß viele Sachen, die uns als Blogbetreiber gefallen, für den Benutzer vollkommen ohne Belang sind und ihm keinerlei Mehrwert bringen.

    Ich nutze bei Dir:
    – letzte Kommentare
    – Suchfunktion rechts
    – Blogroll

    Unwichtig sind:
    – wichtig
    – Credits
    – letzte Pings
    – Gesucht

    Nach unten schieben könntest Du:

    – Archiv
    – Junkie-Chat

    Kategorien würde ich lassen. Sie werden zwar nicht viel benutzt, aber es gibt eine Reihe von Besuchern, die ausschließlich anhand von Kategorien surfen. Archive hingegen sind IMHO überflüssig, kein Mensch guckt nach, was Du 1762 im April geschrieben hast.

    Das ist nur so, wie ich es als Benutzer Deiner Seite sehe. Andere haben sicherlich eine andere Meinung.

    Es ist immer so ein gewisser Spagat zwischen dem, was einem gefällt und was die Leute wirklich nutzen.

  3. Völlig richtig, nicht alles hat wirklich einen Nutzwert. Aber darum geht es ja in den meisten Fällen nicht. Zum Beispiel „Wichtig!“. Hat absolut keinen Nutzwert, es ist einfach nur da. Mir gefällts, also gut. Beim Entrümpeln dachte ich aber sowieso ein wenig anders: Statische Sachen sind unproblematisch, meine Überlegungen gehen eher dahin, das ich solche Sachen ein wenig wegreduziere, die Rechenlast auf dem Server verursachen.

    Aber mal sehen, ich werde gleich mal ein wenig entfernen…

  4. Ich finde die Tags könntest du eigentlich etwas kürzen, so das nur die wichtigsten 30-50 Stück angezeigt werden wenn dich noch etwas stört 😉 Ansonsten basst!

  5. Schmeiss die Tag-Wolke raus. 2/3 davon schaut keiner nirgendwo 🙂 Die Kategorien und die Letzten Kommentare würd ich aber lassen. Leute schaun immer wer was wann und wo gesagt hat. Meine Meinung 😉

Kommentare sind geschlossen.