Sonnenuntergang am Kaniner Berg

In der letzten Woche habe ich ein wenig mit der GoPro gespielt. Zwar nicht sonderlich actionreich, immerhin sind die Verletzungen vom Fahrradsturz noch lange nicht ausgeheilt, aber man kann es ja auch mal ruhig angehen lassen. Ich habe mir also die gute Eieruhr der lieben Gattin geschnappt und die GoPro mit etwas Gaffatape auf eben dieser befestigt. Nach etwas Kopfrechnen – Eine 60 Sekunden umfassende Minute mit 30 Bildern pro Sekunde Film benötigt 1800 Bilder, eine volle Umdrehung der Eieruhr dauert 3600 Sekunden, macht also ein Bild alle 2 Sekunden um die volle Umdrehung in eine Minute Film zu bekommen. – habe ich dann die Kamera ausgerichtet und eingestellt, die Eieruhr aufgezogen und die Aufnahme gestartet.

Ursprünglich wollte ich einfach nur die Wolkenbewegungen am Himmel aufzeichen und das alles mit der Drehbewegung verbinden, das Timing war aber so gut das die Kamera direkt zum Sonnenuntergang ihre Runde vollendet hatte und ich dann nur noch 3 Minuten weiterlaufen lassen musste, bis sie komplett verschwunden war.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)