Ab sofort wird hier verschlüsselt

Mir ist durchaus klar, das dies schon lange hätte erfolgen müssen, aber irgendwie habe ich mir immer wieder gesagt, das es sich doch nur um einen kleinen, privaten Blog handelt. Und so habe ich bisher darauf verzichtet, hier eine verschlüsselte Verbindung zum Blog zu ermöglichen.

Nun ergab es sich, das Google+ plötzlich keine Bilder mehr laden wollte, wenn man einen Link auf mein Blog gepostet hat. Und auf der Suche nach möglichen Ursachen, die übrigens noch immer nicht gefunden sind, kam wieder SSL zur Sprache. Eine kurze Rückfrage bei meinem Hosterlein ergab, das SSL im Handumdrehen nachgerüstet werden kann. weiterlesen

Eine neue Domain für altes Metall

Ich hatte das ja eigentlich schon recht lange vor, aber irgendwie konnte ich mich nie so richtig dazu durchringen. Jetzt habe ich es aber endlich mal getan: Mein Blog ist auf eine andere Domain umgezogen. Der bisherige Domainname war mir einfach zu lang, das Blog lag dort in einem Unterverzeichnis und darüber hinaus nutze ich in aller Regel sowieso nur die Domain dafb-o.de, so das der Umzug des Blogs eigentlich auch logisch erscheint. Somit ist das Blog ab sofort unter

blog.dafb-o.de

erreichbar. Wer mein Blog ohnehin nur über den RSS-Feed liest, für den ändert sich nichts weiter, denn Feedburner wird ganz normal weitergefüttert. Wer das Blog in der Webansicht liest, muss ebenfalls nichts tun, denn selbst wenn die alte Domain aufgerufen wird, erfolgt automatisch eine entsprechende Umleitung. Falls aber jemand mein Blog in der Blogroll oder ähnlichem hat, dann wäre es schon sinnvoll die Domain darin anzupassen.

Alternative Bezugsquelle: Google Currents

Seit soziale Netzwerke wie Facebook oder Google Plus einen enormen Boom erlebt haben, hat so ziemlich jedes Blog auch bei einem dieser Netzwerke, wahlweise auch bei beiden, eine eigene Seite eingerichtet bekommen. Früher[tm], als ich noch einen Account bei Facebook besaß hatte ich das auch getan, jedoch die Seite recht schnell wieder auf den Müll geworfen, denn ich empfand sie irgendwann einfach nur überflüssig. Wer hier lesen will, der tut das entweder direkt über das Blog oder er benutzt einen Feedreader/RSS-Aggregator seiner Wahl.

So weit, so gut. Aber in dieser Woche hat Google ein weiteres Format auf den Markt geworfen, das mir wirklich gut gefällt: Currents. Ähnlich wie bei einem Feedreader kann man sich hier ein eigenes Nachrichtenjournal zusammenstellen und  ganz bequem auf mobilen Endgeräten für Android oder iOS lesen. Zusätzlich zum Feed kann mit Currents auch ein Youtube Channel oder Photostreams von Picasa und Flickr integriert werden. Ergänzen kann man das Ganze dann noch durch die eigenen Statusupdates bei Google Plus.

Alles in allem also eine, wie ich finde, wirklich runde Sache. Und aus diesem Grunde habe ich dann mal mein Blog in eine so genannte Edition gehievt, so das Nutzer der Currents App mein Blog und nebenbei noch etwas Picasa und Google Plus auf diesem Wege beziehen können. Und hier kann die Currents Edition meines Blog bezogen werden: http://maik-bischoff.de/c

Randnotizen #11

  • Dosenhunger – Aktuell haben wir Urlaub und den will man ja nicht nur zum Faulenzen nutzen, sondern auch sinnvoll verbringen. Beispielsweise mit der Suche nach im Wald versteckten Tupperdosen. Zu Hause ist da ja nicht mehr allzu viel zu holen, also müssen wir in die Ferne schweifen. Und da gibt es „Beute satt“, sozusagen reichlich Futter für den schnellen Dosenhunger. Über den Sinn und Unsinn von „Ehrentafeln“ und „Keimzellen“ wurde ja an anderer Stelle schon reichlich philosophiert, wir sind uns wohl alle einig das diese Dinger nicht wirklich notwendig sind. Dafür aber, und das habe ich ja bereits in einem Selbstversuch festgestellt, können sie eine recht nette Ergänzung bei Wanderungen in landschaftlich schönen Gebieten sein. Auf jeden Fall ist im Urlaubsgebiet auch eine solche Ehrentafel zu finden, da werden wir mal sehen ob und wie umfangreich wir dort „sammeln“ gehen. Richtig groß ist die Vorfreude hingegen in Sachen Nachtcachen. Denn ein Date haben wir schon festgemacht: Ownerbetreutes Nachtcachen im Lande der Ewoks (OCB1F2) mit anschließendem Rundflug im Millenium-Falcon (OCB1E8). Da kann dann auch die neue Beleuchtung umfassend getestet werden. Lose abgemacht war ein Treffen ja schon seit Anfang des jahres, schön, das es jetzt konkrete Gestalt angenommen hat und ich den Clownfisch endlich mal persönlich treffen werde.
  • Speicherhunger – Das es hier im Blog ein wenig hakte, war ja in den letzten Wochen immer mal wieder mehr oder weniger heftig zu spüren, heute dann wollte so gar nichts mehr funktionieren. Also zumindest im Backend. Also wand ich mich mal an den Support meines Hosters und dort bekam ich einen Hinweis darauf, das WordPress wohl generell ein wenig hungrig nach Speicher ist. Die Standardspeichermenge von 28 MB war da wohl zu wenig. Allerdings konnte auch gleich Abhilfe geschaffen werden, denn just vor 5 Tagen hatte mein Hoster eine Lösung dafür gefunden. Im gleichen Atemzug kamen auch die zuweilen enorm langen Ladezeiten zur Sprache, die aber wohl weniger ein Speicherproblem sein sollten. Aber mein Hoster wäre nicht der „Godfather of Webhosting“, wenn er nicht auch dafür die Ursache gefunden hätte: Ein kleiner Fehler im Theme sorgte dafür, das eine nicht vorhandene CSS-Datei referenziert war und der Seitenaufbau deswegen so lange dauerte. Das war sicher noch nicht alles, irgendwo scheint weiterhin zu hakeln, aber aktuell ist das Blog jedenfalls gefühlt um Längen schneller als vorher.

Vom Irrglauben der „Cachewolke“, oder…

…warum man das Rad nicht neu erfinden muß, weil es dezentrales Geocaching bereits gibt!

Einst erwähnten die Doppel-O-Agenten in einem ihrer Podcasts, das sie sich „Geocaching 3.0“ als einen Haufen über Blogs verteilte Listings vorstellen könnten, immer mal wieder wird das aufgegriffen und aktuell geht ein neues Schlagwort durch den Dunstkreis des grünen Forums: Cloud Geocaching. Nun bin ich sehr ungern jemand, der eine Sache als Totgeburt bezeichnet, bevor es nicht tatsächlich eine wird, aber hier scheint es ganz so, als würden alle in ihrer Euphorie übersehen, das da ein ganz grober Unfug angedacht wird. Die aktuell diskutierten Möglichkeiten stellen nämlich alle die aktuelle Situation dar, nur eben um Längen verkompliziert.

Betrachten wir zunächst den aktuell immer wieder genutzten Begriff des „Cloud Geocaching“. Er ist abgeleitet vom Cloud Computing, was letztlich soviel bedeutet wie „Rechnen in der Wolke“. Rechenpower, Festplattenkapazitäten, Datenvorhaltung, Datenauswertung, eben das Ganze drumherum ist über diverse Rechner verteilt, den Anwender interessiert dabei nicht die Bohne wo sich genau was abspielt, für ihn zählt das Ergebnis und das kommt von einer Schnittstelle dioe die dezentral vorgehaltenen Ressourcen zentral verwaltet. weiterlesen

Die verschwundene Thickbox

Ich verwende hier im Blog das Plugin Auto Thickbox, um damit lokal gespeicherte Grafiken in einer Thickbox, also zentriert im Browserfenster mit abgedunkelter Seite, anzuzeigen. Alles was also nur als Vorschaugrafik zu sehen ist und erst bei Klick vergrößert angezeigt werden soll, wird damit automatisch in dieser Thickbox angezeigt. Natürlich nur wenn es sich um einen reinen Bildlink handelt, bei allem was ich bei flickr liegen habe, wird ja immer die flickr-Bildseite verlinkt und dann auch diese geladen.

Jedenfalls funktionierte dieses Plugin mit dem neuen Theme plötzlich nicht mehr. Nanu? Woran konnte das nur liegen? Wie üblich habe ich also zunächst alle möglichen anderen Plugin deaktiviert um dort evtl. den Schuldigen zu finden, aber nichts. Also musste ich Tante Guhgel bemühen und irgendwann war dann klar wo das Problem lag. weiterlesen

Soweit ist alles erledigt

Nach einigen letzten Schliffen am heutigen Tag möchte ich jetzt behaupten das der Umbau hier im Blog jetzt abgeschlossen ist. Alle Elemente die mir so aufgefallen sind wurden so zurechtgestutzt das es gut aussieht und die Farben sollten komplett angepasst sein. Was die Sidebarinhalte angeht habe ich einfach ein wenig unterschiedlich gefüllt. Je nach angezeigter Seite wird die Sidebar unterschiedlich gefüllt. Immerhin sind es teilweise Inhalte die thematisch nicht überall passen bzw. die die Sidebar einfach viel zu lang werden lassen.

Die Blogrolle ist jetzt wieder drin, allerdings nur auf der Startseite, auf den Unterseiten wird sie nicht mit angezeigt. Aber auf der Startseite sollte es ja auch ausreichend sein. Dafür habe ich sie bei der Gelegenheit auch gleich ein wenig entrümpelt/ausgefüllt. Ich hoffe nur, das ich auch alle erwischt habe. weiterlesen

Wechselnde Ansichten

Da es nun endlich funktioniert und Marco wissen wollte wie es geht, hier mal kurz eine Anleitung, wie man die Bilder oben im Headerbereich ganz einfach rotieren lassen kann. Die Lösung ist pluginfrei, erfordert allerdings beim Upload neuer Bilder auch eine kurze Änderung im Script. So sieht das dann aus:

<img src="<?php bloginfo('template_directory'); ?>
    /header_img/panorama-<?php echo (rand(1,29)); ?>.jpg"
    width="100%" height="150" alt="Altmetall - Schrottie und die
    große weite Welt..." />

Dabei macht sich die Sache ganz einfach die Funktion rand() zu Nutze. Hier im Beispiel wird damit eine Zufallszahl von 1 bis 29 erzeugt, die Grafiken heißen dazu dann einfach „panorama-1“ bis „panorama-29“ und so wird halt jedesmal eine andere Grafik oben angezeigt. Wichtig ist nur, das man den Cache fürs Blog deaktiviert. weiterlesen