[OCM] Stand der Dinge zu Forum und Entwicklung

Manch einem ist es ja schon aufgefallen: Vor einigen Tagen habe ich das OpenCachemanager-Forum komplett deaktiviert, alle dazugehörigen Dateien vom Server gelöscht und auch die Datenbank komplett in die ewigen Jagdgründe geschickt. Da mich aber nun vereinzelt Fragen erreichen, die sich um den verbleib des Forums drehen, hier eine kurze Erklärung dazu.

In den letzten Wochen und Monaten war es sehr ruhig im Forum, was nicht zuletzt auch der Tatssache geschuldet war, das die Entwicklung des OpenCacheManager keine nennenswerten Fortschritte machte. Und da waren Desktop- und mobile Version gleichermaßen betroffen. Lediglich die regelmäßigen Spambotanmeldungen brachten Bewegung in die Sache. weiterlesen

Opencaching.de Version 10 freigegeben

Nachdem bei den letzten Versionen von Opencaching.de nur einzelne Features vorab erschienen und der eigentliche „Schlag“ dann auf einmal erfolgte, wurde Version 10 komplett nach und nach im Produktivsystem freigegeben und mit Vergabe der Versionsnummer am 24.08.2013 nur abgeschlossen. Über eine wesentlich Veränderung, die OConly-81 Statistiken, hatte ich ja bereits berichtet. Ebenso neu ist das Nachladen von Logeinträgen. Sobald mehr als 5 Logeinträge für einen Cache vorhanden sind, werden diese bei Erreichen des Listingendes automatisch nachgeladen. Da aber nicht jeder ein Freund solcher Funktionen ist, kann und muss dies explizit im Benutzerprofil so eingestellt werden.

Das Benutzerprofil selbst wurde ebenfalls ein wenig aufpoliert. Wo bisher nur einfache oder ausführliche Fundstatistiken anzeigbar waren, wird die ausführliche Statistik nun in ‚alle Funde‘ und ’nur OC‘ gesplittet. Dabei werden dann die Funde (sowohl alle als auch OConly) auch nach Regionen gelistet. Schön für die Bildfreunde ist, das nun zwischen den Bildern eines Logeintrages, so denn mehrere dazu hochgeladen wurden, hin- und hergeblättert werden kann.

Darüber hinaus wurden wieder einmal allerlei Änderungen im Detail und im Hintergrund vorgenommen, die der geneigte Leser bei Interesse wie üblich im Changelog nachlesen kann. Man sieht, die Version 10 ist zur Abwechslung mal ein eher kleineres Update, was aber nach den wirklich umfangreichen Änderungen der letzten Wochen und Monate nur normal ist. An dieser Stelle sei auch noch einmal der Aufruf wiederholt: Gesucht werden jederzeit Entwickler, die dabei helfen möchten das Communityprojekt Opencaching.de weiter voranzutreiben. weiterlesen

Neues von den Maulwürfen

Da ich im Rahmen der jüngsten Geokretybasteleien hatte ich für $BESTEEHEFRAUVONALLEN einen Account bei geokrety.org angelegt, damit sie ihre TeddyCoins selbst beobachten kann. Dadurch kam ich zwangsläufig auf die Profilseite und dabei fiel mir eine Neuerung auf: Awards. Soso, da gibt es jetzt also bei geokrety.org, ähnlich zu den Badges aus BadgeGen für GSAK, kleine Bäppels, die bestimmte Stufen darstellen.

Das aber nur am Rande, viel interessanter wurde es dann bei direkter Kommunikation mit filips, dem Entwickler der Geokrety. Schon beim GeoGrillen in Grimpels Garten hatten wir darüber gesprochen, das eine Adoptionsfunktion recht sinnvoll wäre. Aus diesem Grunde hatte ich ihn dann heute auch kontaktiert, denn wenn $BESTEEHEFRAUVONALLEN schon einen eigenen Account hat, dann soll sie auch ihre eigenen Krety dort verwalten. Das wiederum wurde schnell direkt in der Datenbank gelöst, jedoch ist die Entwicklung einer solchen Funktion bereits im ToDo. weiterlesen

Personal Cache Notes bei OC

Derzeit läuft das Codemerging beim Opencaching-Netzwerk auf Hochtouren. Ziel ist es, die historisch gewachsenen Entwicklungszweige wieder  zusammenzuführen um fortan mit den Entwicklern aller Knoten an einer gemeinsamen Codebasis zu arbeiten. Hier zeigen sich bereits  Synergieeffekte, denn ein erstes (nach außen hin sichtbares) Feature das es so bisher bei opencaching.de noch nicht gab, hat den Weg in den aktuellen Code gefunden. Personal Cache Notes.

Damit kann man sich zu jedem Cache Notizen innerhalb der Webseite machen, die für andere Benutzer unsichtbar bleiben. Darüber hinaus kann zu dieser Notiz auch eine Koordinate hinterlegt werden. Auch diese bleibt für andere Benutzer unsichtbar, so das diese Funktion in erster Linie für Rätselcaches von Interesse sein dürfte. Allerdings gibt es da aktuell noch ein kleines Fehlerchen: Der Beschreibungstext für diese Funktion wird aus der Datenbank geholt und er gibt an, das die Personal Cache Note auch im GPX enthalten wäre. Das ist sie aber derzeit noch nicht.

Als nächstes Feature werden Additional Waypoints kommen, also zusätzliche Wegpunkte zum Cachelisting wie bspw. Parkplätze. Und sobald auch diese Funktion integriert wurde, werden auch die Personal Cache Notes ihren Weg in die GPX-Dateien finden, einmal als Logeintrag vom Typ „Write note“ und, sofern auch Koordinaten für die Personal Cache Note hinterlegt wurden, als zusätzlicher Wegpunkt.

Geocaching Plattformvergleich v2.0

Geocachingplattformen im VergleichEin wenig schneller als gedacht ist die bereits angekündigte Version 2 des Geocaching Plattformvergleiches fertig geworden. Dabei gab es folgende Änderungen:

  • Damit die Sache etwas übersichtlicher wird, habe ich die verschiedenen Abschnitte auf Einzelseiten verteilt.
  • Opencaching wurde auf drei „Teilnehmer“ gesplittet: Opencaching v1.0, die alte Codebasis des Opencaching-Netzwerk wie sie bspw. in Polen oder den USA Anwendung findet, Opencaching v2.0, die neue Codebasis des Opencaching-Netzwerk, wie sie bspw. in Deutschland und Italien verwendet wird. Beide Unterscheiden sich zwar nur in wenigen Punkten, aber an beiden Versionen noch entwickelt, weshalb auch erstmal beide im Vergleich sind. Und dann noch opencaching.com, die von bestehenden Opencaching-Netzwerk unabhängig durch die Firma Garmin entwickelte Plattform.
  • Neben Garmin ist auch geocaching.com.au ganz neu vertreten um die Riege der Local Player ein wenig zu erweitern.
  • Terracaching ist, auch wenn das keine Änderung ist, weiterhin dabei, denn vermutlich geht es dort ja entgegen der Ankündigungen weiter.
  • Da sehr viele Zugriffe auf den Vergleich über „Tante Guhgel“ und deren Übersetzungsfunktion kam, habe ich die ganze Sache noch um englische Erklärungen ergänzt, so das der Vergleich nun komplett zweisprachig daherkommt.

Gerade bei opencaching.com ist sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen, neben der Tatsache das die ganze Plattform aktuell noch sehr fehlerhaft (Beta eben…) ist, wird dort weiterhin intensiv gearbeitet und es werden sicher noch einige Funktionen nachgeschoben werden. weiterlesen