Schauinsland in Berlin-Wannsee: Der Fernmeldeturm auf dem Schäferberg

Aufgewachsen in Potsdam zu Zeiten der Berliner Mauer war er stets der Inbegriff des „Westens nebenan“: Der Fernmeldeturm auf dem Schäferberg in Wannsee. Die DDR hatte ja den Fernsehturm auf dem Alexanderplatz, der jedoch war für Potsdamer ziemlich weit weg. Zum Einen war er nicht zu sehen und zum Anderen war es, eben wegen der Mauer, eine reichlich lange Anreise.

Aber der auf dem Schäferberg, der war spannend. Denn auf Landkarten war Westberlin nicht zu sehen, dort war es eine graue Fläche und so war eigentlich auch völlig unklar, was da auf diesem „Westfernsehturm“ tatsächlich los ist. Sind da auch Leute oben, ist da ein Restaurant? Wie sieht es von nahem aus? Allerlei Fragen, die dann nach der Wende ja recht schnell beantwortet waren. (mehr …)

weiterlesen

Janz oben uff’n Telesparjel druff!

Als bekennender Fan von Aussichtstürmen aller Art war es mir eine ganz besondere Freude, als mir das Angebot unterbreitet wurde, mal abseits der Touristenwege auf dem Berliner Fernsehturm herumzuwandern. Quasi dienstlich ging es dann zur Objektbesichtigung, bei der auch die oberste Plattform am Antennenfuß und eine der beiden Evakuierungsplattformen unterhalb der Kugel betreten wurden.

Zunächst ging es nach ganz oben. Mit dem Aufzug bis auf 223 Meter, also direkt oberhalb der Kugel. Dann noch einige Treppen und direkt unter der Antenne ging es dann raus. Nun ist heute ein sehr stürmischer Tag und das merkte man natürlich dort oben besonders heftig, die Aussicht ist es allemal wert gewesen. (mehr …)

weiterlesen