Runtastic vs. Strava vs. Endomondo

Nach den Tipps zum Massenexport von Runtastic-Aktivitäten und zur Synchronisation zwischen verschiedenen Fitnesstrackern bin ich ja noch die bereits versprochene Erklärung schuldig, warum ich wohl bei Runtastic bleiben werde und was in meinen Augen bzw. für meine ganz persönliche Nutzung die wesentlichen Unterschiede zwischen Runtastic, Strava und Endomondo sind. Dabei werde ich aber auch nicht auf den kompletten Funktionsumfang eingehen, wer sich dafür interessiert, der ist direkt bei den Anbietern deutlich besser aufgehoben. 😉

Für mich ist grundsätzlich folgendes wichtig: Es muss eine Android-App vorhanden sein, die Strecke sollte sauber aufgezeichnet werden, eine nette Stimme soll mir zwischendurch wichtige Dinge ins Ohr flüstern, die Herzfrequenz soll überwacht und ausgewertet werden und am Ende mag ich gern eine halbwegs nette Übersicht zur Aktivität. Außerdem will ich die Aktivitäten bestimmten Strecken zuordnen können (aber nicht müssen) um hier einen schnellen Vergleich bei regelmäßigen Trainingsstrecken zu bekommen. (mehr …)

weiterlesen

Es geht weiter – OCM 1.0.9 veröffentlicht

OCM 1.0.9Nachdem es längere Zeit recht ruhig um die freie Geocacheverwaltung für Linux, OpenCacheManager, gewesen ist, wurde in der letzten Nacht mit der 1.0.9 wieder eine aktuelle Version veröffentlicht. Dabei wurde neben einem kleinen Bugfix auch die eine oder andere neue Funktion implementiert.

Hier seien zunächst zwei neue Schnellfilter erwähnt. Bisher gab es 4 mitgelieferte Schnellfilter: Alle, ToDo, Eigene und Abgeschlossene. Diese Filter wurden nun durch einen für DNF und einen für veraltete Caches erweitert. Der DNF-Filter ist selbsterklärend, hier werden einfach alle Caches angezeigt, die man in der Datenbank als DNF gekennzeichnet hat. Sei es manuell, sei es durch den Import von Field Notes oder durch den Import von GPX-Dateien. Als veraltet sieht OCM alle Caches an, die über einen im Einstellungsdialog festzulegenden Zeitraum nicht aktualisiert wurden, also bspw. nicht in den zuletzt importierten PQ enthalten waren. Diese Funktion, eingeführt wurde sie mit Version 1.0.7, ist nun eben durch den neuen Schnellfilter nutzbar um ausschließlich veraltete Caches – bspw. um sie kurzerhand zu löschen oder in eine andere Datenbank zu verschieben.

Automatischer Dateiname auf internem SpeicherAls weitere Neuerung wäre die Möglichkeit zu nennen, automatische Dateinamen beim Export auf Garmin GPSr zu vergeben. Damit wird dann automatisch der Name der aktuellen Datenbank als Dateiname verwendet. Dies ist insbesondere für all diejenigen interessant, die ihre Caches über mehrere Datenbanken hinweg verwalten und nun nur noch ein einziges GPS-Profil einrichten müssen.

BTW: Ja, auch mir ist der Fipptehler in der Übersetzung aufgefallen, aber da muss ich wohl sowieso noch einmal ran, denn die wörtliche Übersetzung sieht ‘live’ doch irgendwie dämlich aus.

Die auffälligste Neuerung in Version 1.0.9 dürfte jedoch der Datenbank Bereinigungsassistent sein. Verschiedene Bereinigungsoptionen lassen sich hiermit auf einen Rutsch erledigen. Aktuell umfasst das die Reduzierung der Logs auf eine festzulegende Anzahl sowie das komprimieren und sichern der Datenbank. (mehr …)

weiterlesen

Geocaching Plattformvergleich v2.0

Geocachingplattformen im VergleichEin wenig schneller als gedacht ist die bereits angekündigte Version 2 des Geocaching Plattformvergleiches fertig geworden. Dabei gab es folgende Änderungen:

  • Damit die Sache etwas übersichtlicher wird, habe ich die verschiedenen Abschnitte auf Einzelseiten verteilt.
  • Opencaching wurde auf drei “Teilnehmer” gesplittet: Opencaching v1.0, die alte Codebasis des Opencaching-Netzwerk wie sie bspw. in Polen oder den USA Anwendung findet, Opencaching v2.0, die neue Codebasis des Opencaching-Netzwerk, wie sie bspw. in Deutschland und Italien verwendet wird. Beide Unterscheiden sich zwar nur in wenigen Punkten, aber an beiden Versionen noch entwickelt, weshalb auch erstmal beide im Vergleich sind. Und dann noch opencaching.com, die von bestehenden Opencaching-Netzwerk unabhängig durch die Firma Garmin entwickelte Plattform.
  • Neben Garmin ist auch geocaching.com.au ganz neu vertreten um die Riege der Local Player ein wenig zu erweitern.
  • Terracaching ist, auch wenn das keine Änderung ist, weiterhin dabei, denn vermutlich geht es dort ja entgegen der Ankündigungen weiter.
  • Da sehr viele Zugriffe auf den Vergleich über “Tante Guhgel” und deren Übersetzungsfunktion kam, habe ich die ganze Sache noch um englische Erklärungen ergänzt, so das der Vergleich nun komplett zweisprachig daherkommt.

Gerade bei opencaching.com ist sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen, neben der Tatsache das die ganze Plattform aktuell noch sehr fehlerhaft (Beta eben…) ist, wird dort weiterhin intensiv gearbeitet und es werden sicher noch einige Funktionen nachgeschoben werden. (mehr …)

weiterlesen