Paddeln an den Ketziner Havelinseln

Schon lange hatten wir es vor, nur wie so oft keine Zeit dafür gehabt. Eine Paddeltour an den Ketziner Havelinseln. Schräg gegenüber, an den Deetzer Erdelöchern, waren wir schon zu Fuß unterwegs und spätestens bei unserem Besuch auf dem Aussichtsturm Götzer Berg stand fest, das wir dieses Revier unbedingt mal mit dem Paddelboot erkunden wollen.

Demletzt war es dann endlich soweit. Ein freier Tag mit wunderschönem Sommerwetter machte den Ausflug möglich. Also wurde das Kajak aufs Auto geladen und wir machten uns auf den Weg. Schon am Vortag war ich mit dem Fahrrad in der Gegend unterwegs und bei dieser Gelegenheit fragte ich bei einem Bootsverleih in Brückenkopf nach, ob wir dort unser Kajak einsetzen können. Das war möglich, sollte jedoch 10€ kosten. 😯 weiterlesen

Eine Paddeltour in Berlin-Spandau

Nach den extrem kalten Tagen Anfang Januar hat sich das Wetter ja wieder einigermaßen in den Griff bekommen und ist nur noch winterlich schmuddelig. Aber weit und breit kein Eis mehr auf den Gewässern. Und genau das lockte dann zu einer kleinen Paddeltour, denn auch das Kajak will ja hin und wieder mal bewegt werden.

Also schnappte ich mir Sohnemann, der gerade Urlaub hatte, und wir paddelten eine kleine Runde über die Spandauer Havel. Also über einen Teil davon. Die Runde ist sozusagen meine „Hausrunde“, da sie auch mal schnell nach Feierabend als kleines Entspannungsworkout zu machen ist. weiterlesen

Schrottie paddelt: Vilzsee und Schwarzer See

Neben den bereits gezeigten Videos unserer Urlaubspaddeltouren gab es noch jede Menge weiteres Videomaterial, das aber oft durch Wasser auf der Linse schlecht bis absolut unbrauchbar war. Ist halt blöd, wenn beim Zuwasserlassen des Kajak Wasser auf die GoPro kommt und man das nicht bemerkt. Somit landete also reichlich im Papierkorb. Bei einer Tour jedoch kam es zwar zu „Eintrübungen“, aber im Großen und Ganzen lässt es sich aushalten und so habe ich auch daraus ein Video für Youtube gemacht. Das ist dann quasi auch das letzte der diesjährigen Sommerurlaubsvideos. weiterlesen

Paddeln auf dem Drosedower Bek

Er war ja schon im Video zur 3-Seen-Tour zu sehen, aber er ist einfach zu schön, um nicht auch ein eigenes Video zu bekommen. Also habe ich mir mal den Abschnitt auf dem Drosedower Bek geschnappt und ein Video nur dazu gebastelt. Wer das Video zur 3-Seen-Tour verpasst hat, es handelt sich dabei um eine wirklich tolle Tagespaddeltour bei Mirow auf der mecklenburgischen Kleinseenplatte.

Diese Tour führt zu weiten Teilen über Gewässerabschnitte, die für Motorboote gesperrt oder damit nur stark eingeschränkt befahrbar sind und somit herrlich ruhige Paddelgewässer darstellen. Der Drosedower Bek ist nun ein Abschnitt davon. Auf ca. 2.5 Kilometern Länge schlängelt er sich durch eine herrlich ruhige Landschaft. weiterlesen

Wie man in den Urwald kommt

Das fehlte ja noch. Nach dem Geheimtipp für Paddler am Kagarsee muss noch geklärt werden, wie man am besten dorthin kommt. Denn nur ein wenig durch den Dschungel paddeln bringt noch kein tagesfüllendes Programm und ein wenig „Strecke“ muss schon drin sein, wenn man das Kajak (oder Kanu) einpackt und irgendwohin verfrachtet.

Wir haben die Anfahrt vom Wasserwanderrastplatz Zechlinerhütte aus in Angriff genommen. Das passte am besten, denn wir hatten in Zechlinerhütte einen kleinen Bungalow gemietet und konnten von dem aus das Kajak ganz gemütlich ein Stück die Straße herunter mit dem Kajakwagen zum Schlabornsee schieben. weiterlesen

Auf Paddeltour im „Urwald von Kagar“

Im letzten Urlaub kam ich öfter mal mit unserem „Vermieter“ ins Gespräch und dabei kamen natürlich auch unsere Aktivitäten zur Sprache. Eben der übliche Smalltalk, was man so unternehmen will, was man schon gesehen hat und was noch so alles machbar wäre. Dabei erzählte er mir dann, das man in Kagar mit dem Paddelboot ein nettes Café besuchen kann.

Der Weg zu diesem Café wäre dabei sehr reizvoll, führt er doch quasi durch den „Urwald“. Ich war sofort Feuer und Flamme und ließ mir die Sache genauer beschreiben. Einfach über den Kagarsee schippern und dann am Ufer ein Schild suchen. Das sei dort irgendwo zu finden und markiere die Einfahrt. Dann rein und zusehen wie man durchkommt … weiterlesen

Im Granzower Seerosenparadies

Nördlich von Mirow befindet sich, ebenso wie auch im Süden, ein wunderschönes Paddelrevier. Es erstreckt sich von der Schloßinsel Mirow bis hinauf zur Müritz. Weite Teile dieses Paddelreviers sind für Motorboote gesperrt, so dass auch hier ruhiges und versenkungsfreies paddeln möglich ist. Nur einen „Nachteil“ hat es: Durch einen in Granzow ansässigen, sehr großen Kanuverleih ist zuweilen richtig viel auf dem Wasser los.

Ganze Reisegruppen sind dann mit Kajak oder Kanu unterwegs. Das kann aber auch lustig sein, denn so begegnete uns eine Meute Japaner, die mit einem 10er Kanu unterwegs waren und dabei versucht haben, Stechpaddel und Kamera gleichzeitig zu bedienen. Das ging natürlich gründlich in die Hose. Aber die Jungs hatten trotzdem ihren Spaß und darauf kommt es letztlich ja auch an. weiterlesen

Paddelempfehlung: Die 3-Seen-Tour bei Diemitz

Bereits gestern habe ich ja schon im Rahmen der Unterwasseraufnahmen die 3-Seen-Tour erwähnt, die wir im letzten Urlaub gleich drei Mal gemacht haben. Bei dieser Tour handelt es sich um eine Tagestour für Paddler, sie kann also mit Kajak oder Kanadier/Kanu gemacht werden. Die Tour ist 16 bis 17 Kilometer lang, je nachdem wie oft man kleinere Abstecher macht.

Die Tour führt auf weiten Teilen durch naturbelassene Wasserläufe, die nicht mit Motorbooten befahren werden dürfen. Somit hat man auch wirklich viel Ruhe und muss nicht auf Hobbykapitäne achten, die es besonders eilig haben und dabei solche Wellen werfen, bei denen Paddler schnell mal versenkt werden. weiterlesen