Janz oben uff’n Telesparjel druff!

Als bekennender Fan von Aussichtstürmen aller Art war es mir eine ganz besondere Freude, als mir das Angebot unterbreitet wurde, mal abseits der Touristenwege auf dem Berliner Fernsehturm herumzuwandern. Quasi dienstlich ging es dann zur Objektbesichtigung, bei der auch die oberste Plattform am Antennenfuß und eine der beiden Evakuierungsplattformen unterhalb der Kugel betreten wurden.

Zunächst ging es nach ganz oben. Mit dem Aufzug bis auf 223 Meter, also direkt oberhalb der Kugel. Dann noch einige Treppen und direkt unter der Antenne ging es dann raus. Nun ist heute ein sehr stürmischer Tag und das merkte man natürlich dort oben besonders heftig, die Aussicht ist es allemal wert gewesen. (mehr …)

weiterlesen

Das Ende von terracaching.com?

Heute hat sich scottO in einem Statement zu den aktuellen Endzeitgerüchten um terracaching.com geäußert. Wie es aussieht, wird hier wo am Ende des Jahres das Licht ausgemacht, es sei denn, es findet sich jemand der das Projekt weiter betreiben möchte. ScottO schreibt dazu:

It is no secret that AngryKid has been working on recoding terracaching.com for years. Users‘ interest has suffered the same fate, in the face of unmet expectations to completely retool the site. In any situation like this, the evaluation must be made whether or not continue. In this case, the AngryKid’s decision is that he will not continue.

Assuming that there is no other interest in taking over the terracaching.com, as of December 31st, 2010, the site will shut down. Any premium memberships still in effect at that time will be refunded for the balance of their remaining duration.

Thank you for your participation, cooperation, patience, and involvement in this community.

[Quelle: terracaching.com]

Schade eigentlich, ist doch die Vielfalt der Plattformen oftmals der einzige Lichtblick im Einheitsbrei der horizontalen und vertikalen Leitplankenmikros. Und zumindest in einigen Regionen zeigte sich Terracaching ja durchaus als interessante Alternative. Hier in Berlin gibt es ja leider nur einen einzigen Terracache, weshalb ich selbst die Plattform nicht weiter genutzt habe, aber angesichts der aktuellen Entwicklung könnte es sich fast lohnen, mal in die City zu fahren und zu schauen, ob das Ding (TCD2P) noch kurz vor dem Ende findbar ist.

Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja doch ein Enthusiast, der zur Fortführung dieses Projektes bereits ist…

weiterlesen

Randnotizen #15

  • Umgebaut? – Der Vergleich verschiedener Geocachingplattformen, den ich vor einiger Zeit mal als Positionsbestimmung für uns bei opencaching.de aufgestellt habe, erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Noch immer gibt es hier tagtäglich bis zu 100 Interessierte, die sogar aus dem Ausland kommen und sich die Sache gleich in von Google übersetzter Form anzeigen lassen. Das hat mich dazu bewogen, das Ganze serverintern ein Stück weit zu verschieben um so ein wenig mehr die Neutralität dieses Vergleichs zu verdeutlichen, immerhin hat es sich ja zu manchem noch nicht herumgesprochen das es sich bei diesem Vergleich wirklich um unabhängige Betrachtungen nach Sachlage handelt, und nicht um GC-Bashing, was gern immer wieder vermutet/behauptet wird, nur weil ich nebenher ja auch im Team opencaching.de bin. Und alles was von OC kommt, muß ja zwangsläufig ein Generalangriff auf GC sein. Anders ist zumindest langsam nicht mehr zu erklären, das jeder sachlichen Aussage Verallgemeinerung und Arglist unterstellt wird, nur weil GC eben ein wenig öfter schlecht abschneidet als OC.
  • Aufgeräumt! – Zeit wurde es ja schon lange, aber so richtig umgesetzt habe ich es nie: Putz in der Blogroll. Und weil ich gestern darauf hingewiesen wurde, das Google scheinbar keine Backlinks zu anderen Blogs findet, und das obwohl die betreffenden Blogs in der Blogroll stehen, habe ich etwas Ursachenforschung betrieben. Hier war sicher die Kombination aus Zufallsblogroll und WP-Supercache schuld. Zum Einen wurden da nicht immer alle Links angezeigt sondern lediglich eine zufällige Auswahl und zum Anderen wurde dieser „Schnappschuß“ auch noch im Cache vorgehalten und so hatte manch einer evtl. das Pech und war bei den Besuchen von Googlebot gerade nicht am Start. Ich habe also rigoros ausgemistet. Jetzt ist das zwar ziemlich leer, aber wird sicher nach und nach wieder gefüllt und wer sich selbst unberechtigt entfernt wähnt, kann sich ja kurz melden. Dazu habe ich dann gleich noch das Theme angepasst, so das die Links jetzt nicht mehr nur auf der Startseite zu finden sind, sondern bei einigen Kategorien auch eine themenbezogene Linkkategorie. Letztlich hatte dann auch eine trotz Plugin fehlerhafte Sitemaperstellung das ihre getan um Googlebot komplett zu verwirren, so das scheinbar auch Links in den Artikeln ignoriert wurden. Auch hier ist der Fehler behoben, mal schauen, ob es das wirklich war.

weiterlesen

Ein erstaunliches Ergebnis

Klar, das opencaching.de so manches all das und mehr zu bieten hat, wofür man anderswo bares Geld hinblättern muss war mir klar, aber das OC im direkten Vergleich dermaßen gut abschneidet, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, und die Geocachingplattformen geocaching.com, opencaching.de und terracaching.com gegenübergestellt. Bei GC und TC habe ich jeweils die Basis- bzw. die Premiummitgliedschaft berücksichtigt. Und das alles mit einem echt erstaunlichen Ergebnis.

Der klare „Verlierer“ ist erwartungsgemäß TC geworden. Das soll aber keineswegs die Qualität der auf TC gelisteten Caches bewerten, es bewertet lediglich die nüchtern betrachtete Benutzbarkeit der Plattform, nichts anderes habe ich ja letztlich verglichen. Die Caches, ich selbst habe noch keinen davon gesucht und gefunden, sollten allerdings durch ein recht komplexes Scoringsystem recht gut gemacht sein bzw. sollte das Scoringsystem den Anteil schlechterer Caches recht klein halten. Das bleibt aber zunächst eine Annahme. Als klarer Gewinner hingegen ist OC aus dem Rennen gegangen, denn hier ist in Sachen Benutzbarkeit der Plattform, Komfort und Datenverfügbarkeit ein ganz klarer Punktesieg erzielt worden. Knapp dahinter folgt GC-Premium, wobei hier nicht nur weniger tatsächliche Punkte erzielt wurden, auch der Umstand das hier zunächst bezahlt werden muß um die Plattform benutzbar zu bekommen, hat für gefühlten Punkteabzug Sorge getragen. GC-Basis liegt fast auf dem Niveau von TC-Premium, TC-Basis hingegen kann sogar als nahezu unbenutzbar bezeichnet werden. (mehr …)

weiterlesen