Das (unerwartete) Ende von Google My Tracks und mögliche Alternativen

Es klingelte ja in den letzten Tagen durch allerlei Kanäle. Google hat sich plötzlich und unerwartet dazu entschieden, My Tracks einzustellen. Pünktlich zum 30. Aprils 2016 wird der Stecker gezogen und My Tracks ist Geschichte. Aber gut, so macht man es bei Google eben, wenn ein Produkt nicht wirklich rockt, dann wirft man es auch ganz schnell direkt in die Tonne.


Nun kann man sicher gar trefflich darüber philosophieren, ob My Tracks nun brauchbar oder eher nutzlose Spielerei war, Fakt ist, es existiert (derzeit noch) und es wird auch genutzt. Und die Nutzer stehen nun möglicherweise vor einem Problem. Allerdings vor einem Problem, das eigentlich gar keins ist, denn Alternativen gibt es zu Hauf. (mehr …)

weiterlesen

Runtastic vs. Strava vs. Endomondo

Nach den Tipps zum Massenexport von Runtastic-Aktivitäten und zur Synchronisation zwischen verschiedenen Fitnesstrackern bin ich ja noch die bereits versprochene Erklärung schuldig, warum ich wohl bei Runtastic bleiben werde und was in meinen Augen bzw. für meine ganz persönliche Nutzung die wesentlichen Unterschiede zwischen Runtastic, Strava und Endomondo sind. Dabei werde ich aber auch nicht auf den kompletten Funktionsumfang eingehen, wer sich dafür interessiert, der ist direkt bei den Anbietern deutlich besser aufgehoben. 😉

Für mich ist grundsätzlich folgendes wichtig: Es muss eine Android-App vorhanden sein, die Strecke sollte sauber aufgezeichnet werden, eine nette Stimme soll mir zwischendurch wichtige Dinge ins Ohr flüstern, die Herzfrequenz soll überwacht und ausgewertet werden und am Ende mag ich gern eine halbwegs nette Übersicht zur Aktivität. Außerdem will ich die Aktivitäten bestimmten Strecken zuordnen können (aber nicht müssen) um hier einen schnellen Vergleich bei regelmäßigen Trainingsstrecken zu bekommen. (mehr …)

weiterlesen

Mehrere Fitnesstracker miteinander synchronisieren

Gestern habe ich ja schon kurz angedeutet, das ich aktuell nach Lösungen suche mit denen man bspw. von Runtastic zu einem anderen Fitnessdienstleister wechseln kann. Grundsätzlich stört mich nämlich an Runtastic die katastrophale unbenutzbare Webseite und die Tatsache, das man mir dort stets und ständig eine Premiummitgliedschaft aufdrängen will und in der App keine Communityfunktionen bereitstehen.


Aus diesem Grunde hab ich mir die Konkurrenten Endomondo und Strava mal etwas genauer angesehen. Soviel kann ich schon verraten, ich werde wohl nicht wechseln, denn auch Endomondo und Strava sind keineswegs eierlegende Wollmilchsäue und für meine ganz speziellen Bedürfnisse hat Runtastic weiterhin die Nase vorn. Dazu aber ein wenig mehr an anderer Stelle. Zunächst sei erst einmal das Thema Synchronisierung behandelt. (mehr …)

weiterlesen