Abgestaubt: UMTS/HSDPA Wi-Fi Hotspot

Ich hatte es ja bereits kurz erwähnt, beim Bloggeburtstagsgewinnspiel von Gilly fiel mir die Weltherrschaft in den Schoß der Gewinn eines UMTS/HSDPA Wi-Fi Hotspot zu. Das Ding ist dann vor ein paar Tagen auch hier angekommen, aber bis auf kurzes Begrabbeln sowie ein paar Aaaahs und Oooohs war noch nicht drin. Einfach aus Zeitmangel, welcher mich derzeit wieder akut umgibt. Heute aber, heute war ein wenig Zeit und ich habe das Ding mal getestet. Und für wirklich gut befunden!

Schon optisch macht das Teil einen wirklich guten Eindruck. Rundum Kunststoff, vorne in Aluminiumoptik und nirgends olle Ecken und Kanten. Perfekt also, um es unterwegs schmerzfrei in der Hosentasche zu transportieren, aber auch salonfähig genug um es auch mal dezent im Restaurant auf dem Tisch liegen zu lassen. weiterlesen

Volkseigene Ferntippse

Nachdem wir ja kürzlich im Rudel das ehemalige Furnierwerk Karlshorst unsicher gemacht hatten, wollten auch andere, die seinerzeit nicht mitkonnten, diesen Lost Place (GC1JZNN) besuchen. Termin war heute. Eigentlich hatten wir etwas anderes vor, aber da bedingt durch den Monatsanfang der Berliner Lohntütenball in vollem Gange war und meine Nachtschicht somit recht heftig, planten wir um. Ganz gemütlich mit dem Auto raus und dan ein Stück wandern war angesagt.

Vorher nutzten wir dann aber aus reiner Neugier doch noch die Gelegenheit, schnell am Furnierwerk vorbeizuschauen und uns an der Ratlosigkeit der anderen zu weiden. Das war auch gut so, denn vor Ort angekommen stellten wir fest, das die anderen in einer Halle waren, die wir einst gar nicht wahrgenommen hatten. Und in dieser Halle war sogar noch einiges an Bürotechnik, wenn auch schwer mitgenommen, vorhanden. weiterlesen

Verräterische Videos

Ob ich irgendwann noch einmal Nachts zu dem komme, was man da eigentlich tut? Ich hoffe doch, aber in der letzten Nacht klappte es mal wieder nicht. Was ich getan habe? Was wohl, ich war im Wald und auf der Heide unterwegs um einer Tupperdose habhaft zu werden. Nachtcachen kann aber auch verdammt viel Spaß machen, da ist der Suchtfaktor noch um einiges höher als er ohnehin schon beim „normalen“ Geocaching tagsüber ist.

Mic@, der Mann der mich zum Nachtcachen gebracht hat erwähnte mir gegenüber ein Video. Das Video sollte bei einer Nachtwanderung zur Dose entstanden sein. Also habe ich da mal reingeschaut. Ein kurzer Blick: „Naja, da laufen halt so Typen durch die Nacht!“ Aus. Aber mich interessierte schon wo diese Nachtrunde ist und so schaute ich mal schnell nach. Siehe da, es handelte sich um meine „alte Heimat„, in den Wäldern hatte ich als kleiner Knirps schon Räuber & Gendarm gespielt. weiterlesen

Ja, nein und viel dazwischen

Manchmal bin ich ja echt erstaunt, das mich Software noch immer erstaunen kann. Also alles in allem eine erstaunliche Angelegenheit. Erstaunlich, was? 😉

Aber zum Thema. Wie ich ja schon erwähnte, werkelt neben Linux nun auch wieder eine Windowskiste bei mir. Diese Tatsache an sich ist erstmal nicht wirklich erstaunlich ist deren Verhalten. Bevor ich alles umgebastelt hatte, lief Windows nur auf einer seperaten Partition des alten Rechners, bloß nix anfassen, denn der Zustand ist nicht wiederherstellbar und da dort diverse Programme entwickelt wurden, die eben diesen Systemzustand brauchten (Entwicklungsdateien, Steuerelemente nicht wiederbringbarer Natur, etc.) wurde das Windows nie angefasst.

Okay, um komplett zu starten brauchte es am Ende ganze 20 Minuten, an schlechten Tagen sogar 25, aber wenn man das weiß rechnet man diese Zeite eben ein. weiterlesen

Beschleunigte Ladung

…oder besser: Arg verkürzte Ladezeiten.

In der letzten Zeit machte es mir immer mehr Ärger, das die Ladezeiten hier im Blog zuweilen enorm lang waren, wenn mehr als 10 Benutzer gleichzeitig drauf waren, dann konnte man schonmal bis zu 30 oder gar 40 Sekunden warten bis eine Seite komplett geladen war.

Bei der Suche nach dem Schuldigen kam heraus, das eine enorm hohe Serverlast durch PH erzeugt wurde. So langsam gewöhnte ich mich an den Gedanken mein Hostingpaket ein wenig zu erweitern um deutlich mehr Prozesse und Speicher zu bekommen, da kam von Bernd der alles entscheidende Tipp: weiterlesen

Neues Spielzeug

Seit vorgestern nenne ich ein Garmin eTrex Vista© HCx mein Eigen. Zwar hatte ich bisher noch nicht so richtig die Möglichkeit ausgiebig damit zu spielen, aber die wird sich in der nächsten Zeit sicher noch ergeben. Dann werde ich bestimmt auch berichten wie sich das Teil im Alltagsbetrieb so macht.

Zunächst jedoch gilt es, passende Software zu finden. Eine die mir bisher oft empfohlen wurde, pytraner, lässt sich dummerweise aktuell noch nicht installieren, andere wie bspw. QLandkarte sind nicht so wirklich mein Fall. Aber abwarten, kommt Zeit kommt Software. 😉

Nachtrag: Dieser Testbericht war es im Übrigen, der mich vom Vista HCx überzeugte und die Kaufentscheidung bewirkte…

Linux live: Zocken ohne Ende

Viele klammern sich an ihr Windows wie ein Kleinkind an Mamis Brust möchten keine Alternativen zu Windows ausprobieren, weil unter Windows eben all die tollen Games laufen, auf die man nie im Leben verzichten könnte. Und um das Zockerherz kümmert sich die Live-DVD-Distribution live.linuX-gamers.net. Frei nach dem Motto „boot’n’play“ stehen etliche Games direkt von DVD zur Verfügung.

Das Ganze basiert auf ArchLinux und kommt, wie auch anders, vollkommen kostenlos daher. Einziger Wermutstropfen: Der Download spielt sich ausschließlich über Bittorrent ab, was bei 4.2 GB schon eine Kleinigkeit dauern kann. Allerdings ist die Verteilung derzeit recht gut, so dass der Download maximal 2 bis 5 Stunden dauern sollte. weiterlesen

SPD: Erste Erfahrungen

Wie ja bereits berichtet, habe ich die Pedalen meines treuen Drahtesels auf Shimano Pedaling Dynamics, kurz SPD, umgerüstet und in diesem Zuge mit einem kühnen Griff in die Uralubskasse auch gleich passendes Schuhwerk erworben. Mir als geübtem „Normalpedalierer“ war das nun etwas völlig neues. Aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wer nicht poppt der kriegt kein Kind!

Also ganz verwegen die Cleats angeschraut und los ging es. Aber nanü? Seit wann habe ich X-Beine? Klarer Fall, da muss nochmals korrigiert werden. Diverse Versuche später saßen die Cleats meinen orthopädischen Gegebenheiten passend und die erste Übungsrunde wurde gedreht. Zunächst im Stand an einer Laterne. Einklicken, ausklicken, einklicken, ausklicken… weiterlesen