Ra(n)dnotizen #94

200 Jahre Fahrrad. In der letzten Woche war es nun soweit. Am 12.06. jährte sich die erste öffentliche Fahrt des Karl Drais in Mannheim zum 200. Mal. Rund um dieses Jubiläum gab und gibt es allerlei Veranstaltungen, in denen der Siegeszug des Fahrrades gefeiert wird. Und als würde plötzlich auch die Hölle einfrieren, legt ausgerechnet der ADAC, oberster Beschützer des mobilen Individualverkehrs, eine 180° Wende hin. Und erklärt, das eine bessere Radverkehrsinfrastruktur mit deutlich mehr Raum für Radler auch den Kfz-Verkehr beschleunigen kann.

Nun scheint sich eine überraschende Kehrtwende abzuzeichnen. Ausgerechnet der ADAC argumentiert plötzlich für mehr Fahrradstreifen auf den Straßen. Während Autofahrer in vielen Städten ungehalten auf den zunehmenden Radverkehr auf den Straßen reagieren und die mit gestrichelten weißen Linien abgetrennten Fahrradstreifen immer wieder zum Zankapfel der Lokalpolitik werden, kommt Deutschlands größter Automobilclub mit 19 Millionen Mitgliedern zu der überraschenden Feststellung: „Neue Radwege oder Fahrradstreifen bremsen Autofahrer gar nicht aus.“

(mehr …)

weiterlesen

Sicher durch die dunkle Jahreszeit: Das Lupine Rotlicht

Wer wie ich das ganze Jahr über mit dem Fahrrad unterwegs ist, steht jedes Jahr erneut vor der Aufgabe, die Beleuchtung richtig winterfit zu bekommen. Und jedes mal schaut man dabei auch auf neue Produkte, denn besser geht immer. Aktuell wird ja auf dem Lampenmarkt eher nach vorn geschaut, die Hersteller werfen also in erster Linie Frontlampen auf den Markt, während Rücklichter, so hat man zumindest den Eindruck, eher stiefmütterlich behandelt werden.

Ein Rücklicht tauchte jedoch schon im vergangenen Jahr in meinem Fokus auf: Das Lupine Rotlicht. Und die Firma Lupine Lighting Systems war nun so freundlich, mir ein Exemplar dieses Rücklichts zum Test zur Verfügung zu stellen. (mehr …)

weiterlesen

Ausprobiert: Kopfrasur mit dem Elektrorasierer – Der Philips Series 9000 (S9711/31)

Ich trage ja seit einigen Jahren eine ungemein kleidende und feine Frisur: Die Glatze. Die hat den Vorteil, das man nach dem Duschen nur schnell mit dem Handtuch ran muss, man benötigt keinen Festiger, keinen Fön und keinen Friseur. Einfach fix drüber rasieren und fertig ist die Laube! Nun mache ich das ganz klassisch nass, also mit Schaum und Klinge, wobei ich Systemrasierer von Mornin‘ Glory verwende.

Aber nun hört man ja oft, wie toll doch Elektrorasierer sein sollen, die man sowohl trocken als auch nass verwenden kann. Ganz fix soll es gehen, schnell unter der Dusche das Ding übers Gesicht geschoben und fertig. Und das wollte ich probieren, allerdings nicht nur im Gesicht, sondern auch auf dem Kopf. Ich schrieb also einige namhafte Unternehmen an, die Elektrorasierer herstellen und schilderte mein Vorhaben. Ebenso schrieb ich gleich dazu, das ein mögliches Testgerät auch die Rasur der Glatze leisten muss. (mehr …)

weiterlesen

Im Test: Das Huawei Talkband B1

Auf der letzten MWC in Barcelona hat Huawei das Talkband B2 vorgestellt, das mich durchaus interessiert. Immerhin hat es ein integriertes Headset am Start und so hat man quasi zwei Geräte in einem. Aber bevor die neue Generation getestet wird, ist zunächst die alte dran und so hat mir Huawei freundlicherweise ein Talkband B1 zum Test zur Verfügung gestellt.

Aber nicht nur der reine Test stand hier im Vordergrund, für mich war es auch ein direkter Wettstreit mit meinem Favoriten in Sachen Fitnessarmbändern, der Garmin vívosmart. Den hatte ich ja vor kurzem getestet und seither wird der nur noch vom Arm genommen, wenn der Akkustand mal wieder ein kurzes Auftanken erforderlich macht. (mehr …)

weiterlesen

(vívo)Smart durch den Tag

Im Testbericht zum Garmin Edge 510 hatte ich es ja schon erwähnt: Als Garmin mir das Paket packte, wurde dort auch ein vívosmart Fitnessarmband mit hineingelegt. Das Ding wollte ich parallel zum Edge testen, jedoch hatte ich nicht mit dem „Faktor Ehefrau“ gerechnet. Eben diese sah den vívosmart und griff sofort zu. „Hach, der sieht aber hübsch aus! Der zählt Schritte? Meins ist!“

Nun, und so war sie hier eben (zunächst) der Tester, was mich selbst aber nicht komplett aus dem Rennen nahm. Denn alles einrichten, hin und wieder mal Probleme lösen, das alles blieb selbstredend an mir hängen. Naja, wer verheiratet ist, kennt das sicherlich… 😉 (mehr …)

weiterlesen

Im Test: Der Garmin Edge 510 Fahrradcomputer

Die Firma Garmin war so freundlich mir einen Edge 510 Fahrradcomputer zum Testen zur Verfügung zu stellen. Neben dem eigentlichen Gerät befand sich auch ein Herzfrequenzmesser und ein Trittfrequenzmesser im Paket. Und einen vívosmart, aber dazu an anderer Stelle mehr. Was den Edge betrifft, so habe ich mich für diesen Test ganz bewusst für den 510 entschieden.

Ich sehe den 510 als das optimale Gerät für das Rennrad, während ich den 810 eher auf dem Mountainbike sehe, da man dort schon wegen einer zuweilen recht „abwegigen“ Streckenwahl eher eine Navigationsfunktion braucht. Der 1000 hingegen ist zwar auch ein Allrounder mit reichlich Extrafunktionen, jedoch in einer Preisklasse, die die meisten Hobbysportler eher abschreckt. Nun ist mir mountainbiken nach wie vor ärztlich verboten, also geht es nur mit dem Rennrad durch die Lande und genau das brachte also den Zuschlag für den 510. Und damit wäre das schonmal geklärt. 😉 (mehr …)

weiterlesen

Solid Explorer 2.0 Alpha

Nachdem meine favorisierte Kalender-App endlich im Material-Design verfügbar gemacht wurde, geht es jetzt mit meinem favorisierten Dateimanager für Android, dem Solid Explorer weiter. Seit gestern Abend läuft ein öffentlicher Alphatest. Alpha, weil wirklich noch viele Funktionen fehlen, aber eines kann auf jeden Fall genossen werden: Die neue Optik. Denn im Vergleich zur bisherigen Version punktet das Material Design auch hier ganz enorm. (mehr …)

weiterlesen

Business Calendar 2 – Öffentlicher Betatest

Einladung zum öffentlichen BetatestAls demletzt, kurz vor Veröffentlichung von Android 5.0 Lollipop, die Kalender-App aus dem Hause Google auf das neue Materialdesign umgestellt wurde, löste das allenorten wahre Begeisterungsstürme aus. Begeisterungsstürme, die ich jedoch nicht nachvollziehen konnte, denn ich finde die App so ganz und gar nicht gelungen. Umso erfreuter war ich nun, als ich erfuhr das meine favorisierte Kalender-App jetzt auch eine Überarbeitung erfährt und noch erfreuter, als ich sie im neuen Design gleich probieren konnte. Was übrigens jeder kann, denn sie befindet sich derzeit im öffentlichen Betatest und jeder Benutzer dieser App bekommt derzeit eine Einladung dazu. Die Rede ist vom Business Calendar.

Ich selbst benutze diesen Kalender seit langem in der Pro-Version und kenne keine bessere Kalender-App. In Sachen Übersichtlichkeit und Bedienung ist er einfach unschlagbar und schon in der aktuellen Version ist er optisch wirklich gelungen. Zur Verdeutlichung, hier mal ein paar Screenshots, die den jeweils gleichen Kalenderzeitraum (also gleiches Startdatum) in der Kalender-App von Google, im Business Calendar und in dessen Betaversion zeigen: (mehr …)

weiterlesen