Trip nach Tegel

Heute war ein kurzer Ausflug nach Tegel angesagt. Via Hennigsdorf ging es mit dem Fahrrad dorthin, immerhin wird es langsam Zeit sich wieder an längere Strecken zu gewöhnen. Leider spielte das Wetter nicht ganz so wie erwartet mit, aber was das Licht nicht hergibt lässt sich ja mit HDR-Techniken wieder ausbügeln.

Und so entstanden wieder ein paar ganz nette Bilder, die man durchaus vorzeigen kann. Beispielsweise ein Bild von Schloß Tegel:

Qtpfsgui 1.9.1 tonemapping parameters:
Operator: Fattal
Parameters:
Alpha: 0.1
Beta: 0.8
Color Saturation: 1
Noise Reduction: 0.029

Kurz bevor es dann wieder nach Hause ging, entstand noch dieses Bild am Tegeler Hafen, es ist zwar ein wenig „windschief“, aber irgendwie passt das auch, deswegen habe ich da keine Korrekturen vorgenommen:

Qtpfsgui 1.9.1 tonemapping parameters:
Operator: Fattal
Parameters:
Alpha: 0.1
Beta: 0.8
Color Saturation: 1
Noise Reduction: 0.012

Mal sehen, wenn morgen alles nach Plan verläuft, dann werde ich bei Einbruch der Dunkelheit in die Berliner City düsen und Nachtaufnahmen von der großen Stadt machen…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

5 thoughts to “Trip nach Tegel”

    1. Naja, das kommt darauf an, welche Art der Farbabbildung man verwendet, die Bilder können durchaus auch sehr natürlich sein. Ich nehme nur gern Fattal, weil die Bilder damit wie Zeichnungen aussehen. Und Dynamic Photo HDR fällt für mich sowieso aus, da es nur für Windows und Mac verfügbar ist.

  1. Stimmt, ich ergänze:

    Es ist sehr einfach, mit Tppkasncqpp Bilder zu machen, die unnatürlich aussehen – wie Zeichnungen – aber schwierig, natürlich aussehende Bilder zu machen.
    Ich hab verschiedene Tools ausprobiert und wieder gelöscht… weiß grad nicht, kann es sein, dass bei Zapxylknq3f die Bilder bei gleichen Einstellungen je nach Auflösung anders aussehen? Bei irgendeinem Programm hatte ich das Problem. Wollte „in klein“ schnell ein paar Werte durchprobieren und das dann für die volle Auflösung auch übernehmen, und das Ergebnis war völlig anders.

Kommentare sind geschlossen.