Turmdiplom Bad Freienwalde: Die Papengrundschanze

Einer der Türme, die man im Rahmen des Bad Freienwalder Turmdiplom zu erklimmen hat, ist eigentlich gar kein richtiger Aussichtsturm. Es handelt sich dabei nämlich um eine Sprungschanze, die Papengrundschanze. Da man aber dort oben auch eine gute Aussicht hat, wurde es kurzerhand als „Schanzenturm“ benamst und in die Turmwanderung mit aufgenommen.

Für uns war es der zweite Turm unserer Runde. Zwischen Aussichtsturm und Schanzenturm kamen wir noch am Aussichtspunkt Kapelle vorbei, bei dem die Frontseite einer kleinen Kapelle camera-icon-15 am Berghang steht und von unten den Eindruck erweckt, dass oben ein komplettes Bauwerk existiert.

Die Papengrundschanzen in Bad Freienwalde

Der Schanzenturm ist mit seinen 38 Metern Höhe zugleich der höchste Turm den der geneigte Diplomand erklimmen muss. Und schon weit vor dem Turm beginnt man damit, Treppen zu steigen. Aber anders als beim Aussichtsturm besteht hier keine Ausweichroute ohne Treppenstufen. Zumindest nicht entlang des Wanderweges.

Allerdings führen die Treppen an allen vorhandenen Schanzen vorbei, neben der „Hauptschanze“ befinden sich dort noch einige kleinere Schanzen. Und das ist zumindest für echte Flachlandtiroler ohne wirkliche Wintersporterfahrung eine interessante Sache.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

One thought to “Turmdiplom Bad Freienwalde: Die Papengrundschanze”

Kommentare sind geschlossen.