#Twitterfundstücke 5

1. DIESE Vollpfosten kennt wohl jeder Radfahrer. Überholen, sehr gern zu schnell und deutlich zu knapp, nur um dann direkt danach den gerade überholten Radler auszubremsen. Um abbiegen, oder wie hier im Video, einparken zu können. Sinnlos10!

https://twitter.com/MateuszMatchch/status/988864788452335616

2. BEI Baustellen ist es in Deutschland ja üblich, die Beschilderung durch irgendeinen Praktikanten erledigen zu lassen. Sieht man ja oft. Aber so richtig schlimm wird es, wenn man auch die Organisation der Radverkehrsführung den Praktikanten einrichten lässt.

3. LEIDER auch sehr häufig zu sehen, Radfahrer und Fußgänger werden durch den Wartebereich einer Bushaltestelle gezwungen. Obwohl genug Raum vorhanden wäre, das auch besser zu gestalten. Nur müsste man diesen Raum dem MIV wegnehmen, was in Deutschland hingegen ein absolutes NoGo darstellt.

4. ZEITLICH begrenzte Schutzstreifen für Radfahrer sind mit hier in Deutschland noch nicht untergekommen, in Großbritannien hingegen scheint es sie zu geben. Ganz so, als würde zu irgendeiner Zeit der Radverkehr ganz einfach aufhören zu existieren. Oder alle Radfahrer einfach schlafen gehen…

https://twitter.com/linef4ult/status/988526392710221824

5. WOBEI da vielleicht die Verkehrsplaner auch nur dachten, die Radler wären weg. Weil die Schutzstreifen so leer aussahen. Und zu diesem Thema gibt es gleich noch ein Video, uns zwar ein recht interessantes. „Radwege sehen leer aus, weil das Rad einfach effizienter ist!“ Eine interessante Betrachtungsweise, die mir bisher auch noch nicht eingekommen ist. Aber es stimmt, während man die PKW im Stau sehr präsent sieht, fallen die flotten Radler kaum ins Auge. Aber seht selbst.

6. HIER kommt mal was positives. Ich selbst habe es bisher genau einmal erlebt und dem DHL-Kutscher dafür gedankt. Er war erst ganz baff, bis er dann begriffen hat, dass ich es durchaus ernst meinte. In Hamburg, so sagt man nun, würde es zunehmend zu beobachten sein. Gewerbliches Parken auf Fahrbahnen, neben(!) dem Radweg und nicht darauf. Sehr gut!

7. DAFÜR kam dann nur kurze Zeit zuvor aus Frankfurt/Main dieser Tweet, der eine für Deutschland irgendwie typische Situation zeigt. LKW steht auf benutzungspflichtigem Radweg und zwingt Radfahrer damit auf die Fahrbahn, hier sogar in den Gegenverkehr.

8. DASS die Rennleitung nur selten ein Vorbild ist, sehe ich oft auf meinem Arbeitsweg. Wo gern auch mal ein Streifenwagen zu schnell und mit nur wenigen Zentimetern Abstand überholt. Aber auch mit Radwegen nehmen es die Damen und Herren in blau zuweilen nicht so ganz genau…

https://twitter.com/quafzi/status/991202860175151104

9. WOBEI man sich dann bei manchbenutzungspflichtigem Radweg sogar mal wünscht, dass er zugeparkt ist. Schon um dann einen handfesten Grund zu haben, ihn nicht benutzen zu müssen. Wie bspw. dieses grandiose Exemplar hier.

10. ZUM Schluss noch ein richtig geniales Foto. Es zeigt, warum ein wenig Farbgekleckse eben keine sichere Radverkehrsinfrastruktur darstellt.

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .