Umspannwerke vollgelaufen

Am gestrigen Stromausfall waren nicht, wie ursprünglich von mir (verschwörerischerweise) vermutet, Spammer verantwortlich, sondern tatsächlich das Gewitter. Die Berliner Morgenpost schreibt:

In Spandau waren etwa 13.000 Haushalte von einem Stromausfall betroffen. Nach Angaben des Energieversorgers Vattenfall mussten insgesamt zehn Umspannwerke ausgepumpt werden.

Schade auch, meine eigene Verschwörungstheorie hat mir da wesentlich besser gefallen als diese nüchterne Aussage. 😉

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

7 thoughts to “Umspannwerke vollgelaufen”

  1. Verschwörungstheorie? Du willst doch nicht etwas denken, dass die Energieriesen Stromausfälle provozieren, um damit ihre Preiserhöhungen durchzusetzen?
    Die Konzeren wollen doch nur unser Bestes (unser Geld), und uns zu mündigen Bürgern erziehen, die sich nicht alles gefallen lassen…, lg Kalle 🙄

  2. Nö, aber vorgestern hatte ich noch internationale Spammer in Verdacht. Die könnten ja den Stromausfall initiiert haben, damit sie in aller Ruhe mein Blog vollmüllen können, während ich von der Außenwelt abgeschnitten bin… :ninja:

Kommentare sind geschlossen.