Verbesserter Field Note Viewer und andere Neuheiten

Nachdem mit Version 0.23.12 ein QuickPatch außer der Reihe veröffentlicht wurde, steht jetzt mit Version 0.23.13 eine Entwicklerversion der freien Geocacheverwaltung OpencacheManager zum Download bereit. Eine Entwicklerversion deshalb, weil ein Bug aufgetaucht ist, der sich nicht überall nachvollziehen lässt. Bei diesem Fehler kommt es mit größeren Datenbanken beim Filtern nach Cachenamen bzw. beim Entfernen dieses Filters zu einem totalen Stillstand. Beim Entwickler von OCM taucht dieser Fehler nun auf einer Maschine auf, auf der anderen nicht, ich selbst kann ihn bspw. überhaupt nicht reproduzieren. Da sich aber auf die Rasche die genaue Ursache nicht klären ließ, wurde die 0.23.13 kurzerhand von regulären Release zur Entwicklerversion. Und trotzdem wartet die neue Version mit einigen netten Features auf, die das Arbeiten mit OpenCacheManager noch angenehmer und komfortabler machen.

Als erste Änderung wurde der Dialog zur Anzeige von Field Notes deutlich überarbeitet. Wo bisher lediglich das Field Log geschrieben und angezeigt werden konnte, kann man sich nun direkt im Field Notes Dialog die Cachebeschreibung und die bisherigen Logs für diesen Cache ansehen. Dabei werden evtl. gesetzte Filter ignoriert, so das man auch dann an die Informationen des jeweiligen Caches kommt, wenn dieser in der aktuell geladenen Cacheliste nicht vorhanden ist. Und wem das nicht ausreicht, der kann sich darüber hinaus die geografische Lage des Caches auf einer kleinen Karte direkt im Field Note Dialog anzeigen lassen.

Falls man mal vergessen hat, wo der Cache vom Nachmittag genau lag… 😉

Eine weitere Neuerung betrifft die eingebaute Karte. Neben dem Cacheicon und den zusätzlichen Wegpunkten eines Geocaches werden ab sofort auch die Schwierigkeit und die Terrainbewertung des Caches auf der Karte angezeigt. Dies erfolgt in Form von Markierungen direkt am Cachesymbol, wobei die vertikale Anzeige auf der linken Seite für die Schwierigkeit und die horizontale Anzeige unterhalb des Cacheicons für die Terrainbewertung steht. Wer diese Anzeige jedoch nicht haben möchte, kann sie auch ganz bequem deaktivieren.

Dazu gab es noch ein paar kleinere Änderungen, wie bspw. einen Refresh-Button für die Bilderübersicht die mit Version 0.23.11 eingeführt wurde und im Dialog für die erweiterten Filtereinstellungen wurde die unlogisch erscheinende Reihenfolge Terrain – Difficulty ungedreht, damit sie der geläufigen Reihenfolge Difficulty – Terrain, wie sie ja auch auf den Cacheseiten verwendet wird, entspricht. Ebenfalls recht interessant ist die Unterstützung von bis zu 4 Benutzerkonten für Geocachingplattformen. Damit werden nun beim Import die Funde, aber auch die eigenen Caches verschiedener Plattformen auch dann zuverlässig erkannt, wenn man unterschiedliche Benutzernamen verwendet.

Für alle Interessierten gibt es wie immer eine vollständige Liste der Änderungen im Changelog zu Version 0.23.13:

Changelog für Version 0.23.13 anzeigen…

Wer mag, kann sich Version 0.23.13 hier herunterladen. Aber immer daran denken: Es handelt sich um eine Entwicklerversion! Die Benutzung geschieht auf eigene Gefahr! 8)

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)