Viel Spannung für nichts

Heute früh fand ich im Briefkasten eine Benachrichtigungskarte der DHL (Mal wieder!). Da hatte mich also der DHL-Mann gestern nicht angetroffen und eine Sendung bei einem Nachbarn hinterlassen. Das ist als solches schon eine Besserung, denn diesmal musste ich deswegen nicht gleich wieder zur Postfiliale flitzen. Aber was kann das nur für eine Sendung sein?

Der einzige, der mir hin und wieder mal was schickt ist der Logistikblogger, und der nimmt entweder die eigene Firma oder DPD. Also zum Nachbarn geflitzt und schnell gebimmelt. Fehlanzeige, er ist nicht da. Aber eine Chance gibt es noch, des Nachbarn Eltern wohnen ebenfalls im Hause, also auch dort noch geklingelt. Wieder nichts. Aber klar, diese Familie ist schwer relegiös, also wird da selbstverständlich Sonntag Mittag niemand zu Hause sein, schließlich ruft der sonntägliche Gang in die Kirche.

Also abwarten und alle Stunde mal erneut klingeln gehen. Und eben dann hatte ich Glück, mein Nachbar war zu Hause und übergab mir die Sendung. Eine Rolle. Absender war der Polizeipräsident in Berlin. Jetzt wurde aus der spannenden Neugier fast Angst. Was kann das nur sein?

Aber nur die Ruhe, erst noch etwas Smalltalk mit dem Nachbarn. Dieser nannte mir die Zeit, zu der das Paket gestern abgegeben wurde. Hihi, da war ich zu Hause. Hatte der DHL-Mann nun Schiß persönlich bei mir vorzusprechen, weil ich mich ja ganz böse über ihn beschwert habe? Dummerweise hat er sich damit selbst angeschmiert, denn Treppensteigen war trotzdem angesagt, der Nachbar wo er die Sendung abgegeben hat, wohnt über uns. 😉

Tja, und der Inhalt der Rolle war ebenso unspektakulär, wie die Warteierei darauf spannend war: Es waren alle möglichen Röntgenbilder von mir, die mir der Amtsarzt der Polizei wieder zurückgeschickt hat. Wieder nichts mit unerwarteten Reichtümern per Post…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)