Volksentscheid Fahrrad: Das große Sammeln beginnt!

Noch vor drei Tagen berichtete der Tagesspiegel darüber, das der Berliner Senat seine Mühlen wie üblich recht langsam mahlen lässt, es war gar von Verschleppung die Rede, aber plötzlich flatterten von überall die Mails ins haus: Die Unterschriftensammlung für ein einzigartiges Projekt kann beginnen. Die Unterschriftensammlung für den Volksentscheid Fahrrad.

Logo: Volksentscheid Fahrrad - Berlin dreht sich!

Noch einmal, für alle die sich bisher noch nicht mit dem Berliner Radverkehrsgesetz befasst haben, die wesentlichen Inhalte/Forderungen:

  • Es sollen 350 km Fahrradstraßen, breite Radwege an allen Hauptstraßen und 100 km Radschnellwege geschaffen werden.
  • An S- und U-Bahnstationen und in den Kiezen sollen 200.000 Radabstellplätze gebaut werden.
  • 50 Grüne-Welle-Abschnitte mit Vorrang für Busse und längeren Grünphasen für Fußgänger sind zu schaffen.
  • Jährlich sollen 75 gefährliche Kreuzungen umgebaut werden.
  • Auf Sentas- und Bezirksebene sollen neue Stellen geschaffen werden, die die Entwicklung des Radverkehrs und der Radverkehrsanlagen steuern.
  • Fahrradstaffeln für alle Bezirke sollen die Polizei unterstützen und neben entsprechender Öffentlichkeitsarbeit für ein gutes Miteinander aller Verkehrsteilnehmer sorgen.

Die Kostenschätzung der Trägerin des Volksentscheids liegt bei 320 Millionen Euro, was 13 Euro pro Einwohner und Jahr entspricht. Der Senat schätzt gleich knappe 2,2 Milliarden Euro bei einem Umsetzungszeitraum von 8 Jahren. Nicht abschätzbare Bestandteile können obendrein ein Kostenrisiko für den Landeshaushalt bedeuten.

Nun, die Zahlen gehen weit auseinander. Aber wenn man sich anschaut, dass das Land Berlin schon einige Milliarden Euro in einem Flughafen versenkt hat, von dem niemand weiß ob und wann er tatsächlich in Betrieb geht, dann wären selbst 4,4 Milliarden sehr gut angelegt. Für die Zukunft der Stadt.

Nun denn, jetzt geht es aber um die Unterschriften. Und hier sind alle Fahrradfreunde gefragt. Soll heißen: Unterschriftenliste herunterladen und reichlich ausdrucken, Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen, Nachbarn, wen auch immer aktivieren und unterschreiben lassen. Anschließend dann die ausgefüllten Listen in einer der Sammelstellen abgeben. Gemeinsam schaffen wir das ! 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)