Was ist ein Weblog?

Auch wenn $BESTEEHEFRAUVONALLEN schon recht lange hier mitliest und zuweilen kommentiert, muss ich mich doch manchmal, gerade in Bezug auf PCs und dem Internet diversen Fragen stellen. Die heutige Frage des Tages lautete;

Was ist ein Blog?

Ich muss dazu dagen, das sie den Begriff als solches kannte, aber, nachdem sie ihre Kollegen (Internet? Ahso, IE machen und klicken!) fragten was denn nun der von ihr recht häufig gebrauchte Begriff „Blog“ meine, eine technisch vollkommen korrekte Antwort nicht geben konnte. Also bat sie mich um eine Erklärung, die sie auch ohne großartiges Hintergrundwissen weitergeben kann.

Also machten wir es auf die ganz einfache Tour: Tante Guhgel wird befragt. Ich ließ mir von ihr einen Suchbegriff vorgeben und wir suchten. Nach diversen vergeblichen Anfragen landeten wir bei WordPress.

WordPress? Das kenne ich! Hab ich schomma gehört! Kenn ich, wenn ich auch nicht weiß woher…

Nebenbei lud ich also die Adminoberfläche des guten Altmetalls, schließlich wird dort der Begriff „WordPress“ recht inflationär gebraucht. Uff! Verblüffung machte sich breit. Urplötzlich war geklärt, was den nun der Begriff „Blog“ genau bedeutet. Um die Sache recht klar zu verdeutlichen, haben wir eben mal alles getestet. Hier kommt die Überschrift rein, hier der Text, auf „Veröffentlichen“ Klicken und feddich! Feine Sache das!

BTW: Letzte Frage von $BESTEEHEFRAUVONALLEN:

Wo liegt jetzt das Problem darin, ganz einfach mal „Tagebuch“ dazu zu sagen? :w00t:

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

8 thoughts to “Was ist ein Weblog?”

  1. Ich denke, dass sich ein Blog von einem Tagebuch sehr deutlich unterscheidet, denn während das Tagebuch eher sehr privat ist, lebt ein Blog zu einem nicht unerheblichen Teil von der Kommunikation mit der Außenwelt (Kommentare). Auch wenn ich kein Freund von Fachchinesich bin halte ich in diesem Fall eine sprachliche Abgrenzung vom Tagebuch für sinnvoll. Und da ‚Internet-Tagebuch‘ für den täglichen Sprachgebrauch eher unpraktisch ist finde ich den etwas nerdigen Begriff ‚Blog‘ ziemlich gut.

  2. Etwas Kritik:
    also Deine Überschrift passt ja wohl überhaupt nicht zum Artikel. Zum einen ist WordPress zwar eine gute Blogsoftware aber auch nicht die einzige. Auch erklärt WordPress nicht von selbst das Prinzip eines Blogs. Vielleicht hättest Du ja auch das Wort welches Du vergeblich gesucht hast in der Google-Blog-Suche oder bei Technorati eingeben sollen. Auch diverse gute Blogger wie Robert Basic, Perun oder Carola Heine etc. haben die Erklärung für ein Blog schon x-mal definiert. In der Wikipedia gibt es dazu auch einen Eintrag.

  3. Also ich denke nicht das man Blog allögemein mit Tagebuch gleichsetzen kann, das liegt eben daran was man sich selber von einem „Blog“ verspricht, die einen interpretieren es eben als ein öffentliches Tagebuch, die anderen um irgendeine Meinung oder Einstellung kundzutun, andere wiederum wollen es als eine Art Hobby_Forum nutzen. Andere wiederum nutzen es auch einfach nur als Gedankensammlung, recht individuell halt :). Zu Olaf, nicht alles so ernst nehmen :-P.

  4. @Olaf: Es ing hier nicht um die Definition eines Blog, es ging lediglich darum meiner Frau zu erklären wie es im Allgemeinen funktioniert bzw. was es bedeutet (techn. gesehen), und zwar so, das sie später eben diese Erklärungen weitergeben kann.

  5. Schon klar, dann bring sie doch dazu ihr eigenes Blog zu führen, oder ein Gemeinschaftsblog mit Kollegen. Dann wissen die auch gleich worum es geht. Das die Erklärung mehr spaßig gemeint ist, war mir schon klar. Oder Du zeigst ihr einige Frauen-Blogs, dann springt sie auch auf den Zug auf.

  6. Ich verwende sehr häufig den Begriff „internet-Tagebuch“.
    Jüngstes Beispiel: Ich frage nach einen Buch, welches ich im Kopfschüttel-blog gesehen hatte. Die Buchhändler „was muss ich mir unter einem Blog vorstellen?“ Jetzt gib ihr bitte eine Auskunft, mit der sie arbeteiten kann und wo du nicht ein 30min Referat hälst.
    Übrigens Kofschüttelblog ist echt lustig :mrgreen:

Kommentare sind geschlossen.