Weltenburger Enge

Für unseren letzten Bayerntrip hatten wir einen wichtigen Auftrag: Fahre zur Weltenburger Donauenge und fotografiere sie! Tja, und damit der Auftraggeber jetzt nicht behaupten kann, ich hätte das nicht getan, sind hier die Bilder. Allerdings hatten wir ein deutliches Handycap, nämlich das Wetter. Denn ausgerechnet beim Besuch in Weltenburg wollte sich der Morgennebel nicht auflösen. Der Wetterbericht hatte zwar Sonnenschein versprochen, aber er lag komplett daneben. Also sind es eben Nebelfotos geworden.

Die Fähre war übrigens das erste Abenteuer das es im Nebel zu bestehen galt. Am Fähranleger angekommen meinte ich schon mich verfahren zu haben, denn der sah so ganz und gar nicht nach Fähranleger aus. Und als dann die Fähre auftauchte, hätte ich nie gedacht das man auf dieses kleine Ding auch mit dem Auto rauf kann. Das klappte aber erstaunlicherweise. Interessant an dieser Fähre ist, das sie komplett ohne Motorkraft betrieben wird, sie hängt lediglich an einem Laufseil und wird entsprechend der gewünschten Übersetzrichtung in die Strömung gedreht und von eben dieser dann zum anderen Ufer gedrückt. Sehr spannend, das.

Fähre Weltenburg Fähre Weltenburg

Die Fähre war dann allerdings das einzige Wasserfahrzeug das wir an diesem Tag benutzt haben. Ein Stück weiter stromabwärts, also direkt an der Donauenge, war der Nebel noch ein Stück dichter und deswegen haben wir uns dann das Geld für eine Dampferfahrt gespart. Im Kalten bei Nebel von Weltenburg nach Kehlheim schippern ist halt nicht wirklich so sehr erstrebenswert. Aber zumindest vom Ufer aus ließen sich ein paar nette Bilder machen.

Weltenburger Enge

Weltenburger Enge Weltenburger Enge

Weltenburger Enge

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)