Wetter? Wechselhaft. Cachedichte? Mäßig.

Manch einer, nein eher die meisten werden es schon mitbekommen haben: Ich weile aktuell nicht im Lande. Urlaub in Österreich ist angesagt, Osttirol, mitten im Nationalpark Hohe Tauern. Das Wetter versuchte uns zwar bisher ordentlich zu ärgern, aber irgendwie haben wir es immer wieder geschafft unsere Touren so zu legen, das wir wenigstens nicht nass wurde und zweimal sogar ordentlich Sonnenbrand „ablangten“. Und wenn es abends dann regnet, dann stört es ja eher weniger und von der warmen Almhütte aus dem Gewitter zusehen macht ja auch Spaß. Vor allem, wenn dann hinterher die Sonne wieder aufgeht und herrliche Farben an den Himmel malt:

Regenbogen

Einzig cachetechnisch ist es hier nicht wirklich gut bestellt, aber das wusste ich ja schon vorher. Die meisten der hier recht spärlich gesähten Dosen sind Mikros, also für einen Urlaub in den Alpen absolut uninteressantes Zeug. Und so haben wir bisher lediglich vier Tradis und drei Earthcaches gemacht und dabei wird es wohl auch bleiben. Nebenbei haben wir dann auch noch den herrlichsten DNF hingelegt, den wir je erleben durften und dabei sind wir dann doch einmal nass geworden. Aber das störte kaum, denn allein die Wanderung zum Cache (OCB064) auf 2.700 Meter Höhe war es allemal wert.

Soviel nur mal als schnelles Lebenszeichen… 🙂

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)