Wie krank ist das denn?

Just in diesem Augenblick beginnt in der Berliner City-West ein Geocaching-Event (GC1Z2DN). Also eher ein irgendein Event, denn mit Geocaching hat das nicht im entferntesten zu tun, es handelt sich schließlich um einen Flashmob.

Da betreibt man nun ein Hobby, das gerade in der Öffentlichkeit eher verborgen bleiben soll, und dann wird so eine grenzdebile Aktion durchgeführt, um auch wirklich den allerletzten „Otto Normalverbraucher“ darauf aufmerksam zu machen, das es da etwas gibt, das sonst eher in Kreisen bekannt ist, die sich nicht nur für Beschäftigungen in der Natur, sondern auch für Technik und das Internet interessieren.

Und im Gegensatz zu anderen Flashmobs ist hier auch gleich noch die Garantie gegeben, sich mal so richtig zum Löffel zu machen.

Klar, im Grunde ist selbst die (regelmäßige) Erwähnung des Hobbies im eigenen Blog eine Art Öffentlichkeitsarbeit, nur kann man hier davon ausgehen, das diejenigen die auf das Blog stoßen auch ohne weiteres auf die entsprechenden Seiten zum Thema Geocaching stoßen. Und schon allein deshalb ist es nicht als Vergleich heranzuziehen, was die Befürworter solcher Events ganz gerne tun.

Naja, mal abwarten, 32 Will Attend (darunter dann sogar Namen von Leuten, die sonst dafür bekannt sind bei Caches ganz besonders auf Qualität zu achten) sind ja nicht die Welt und noch weit entfernt von einem Flashmob, das wird damit eher ein Funkengrüppchen. Und das ist auch gut so!

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

11 thoughts to “Wie krank ist das denn?”

  1. FM hat eigentlich überhaupt nix mit GC zu tun, schade, dass die Reviewer sowas als Event freischalten.
    Habe zwar auch schon an 2 teilgenommen, Pfingstevent in KS 2008 u. ein Weihnachtssingen in GI. das geht eigentlich noch, aber anderes wie sich mit Wasser bespritzen, nee, das hat nix mit GC zu tun.

  2. Es gibt halt Menschen die ihr Leben lang krampfhaft versuchen auf sich Aufmerksam zu machen weil sie sonst niemand beachtet. Das hier ist ein sehr gutes Beispiel dafür. Ich bin zwar kein Berliner und wohne einige 100 km weit weg, allerdings ist mir der Owner dieses Events schon öfters durch so geniale Aktionen aufgefallen… Man beachte sein GC-Profil. Profilieren um jeden Preis. Gründung des ersten BLUBB. Jetzt 3ter Flashmob BLA.

  3. man beachte auch die Vielzahl der Cacher mit 0-200 Founds. Der Großteil der Teilnehmer sind Newbies. Die alten Hasen verwundern mich… 😈

  4. Was soll denn diese unnötige Diskussion um Sinn oder Unsinn dieser oder jener Verhaltensweise von Menschen im Allgemeinen und Geocachern im Besonderen? Die Mäuse sind schuld! Na Ihr wißt doch: Das Leben, das Universum und der ganze Rest http://tinyurl.com/46snk

    Dies war die Testreihe „Menschenfernsteuerung ohne Implantat“. Na hoffentlich wurden die Hirne der Teilnehmer nicht anschließend in Scheiben geschnitten! :w00t:

    Gruß glurak

  5. In Köln hat es vor einiger Zeit einen gegeben, bei dem wurde zu einem vereinbarten Zeitpunkt eine Dose an einem Brunnen platziert, die dann von allen mitmachenden Geocachern angeBETET wurde. Wem es gefällt… Meins ist es nicht. Dafür ist meine diebische Freude über das Finden der kleinen Bpchsen viel zu groß…

    :ninja:

Kommentare sind geschlossen.