Windows Vista ist krass!

Und zwar, wie „türkisch Kollegga“ sagen würde, „krass Scheißendreck“! Gestern hatte ich das zweifelhafte Vergnügen an einer Vistamaschine zu arbeiten. Ich war auf einer Tagung und musste dort direkt vor Ort an einer MS-Access-Datenbank basteln. Und weil eben diese recht komplex ist und auf diverse Windows-API-Funktionen zurückgreift, konnte mein OpenOffice.org nichts damit anfangen, so das ich mir für die Arbeit ein Notebook zur Verfügung stellen lassen habe. Und auf eben diesem Notebook war Windows Vista installiert.

Der Ärger ging schon los, als das Notebook mal eben direkt nach 5 Minuten aus heiterem Himmel einen Neustart hinlegte. Das man Windows oft neu starten muß war mir ja nichts neues, aber das Windows das jetzt schon allein macht war mir absolut neu. Microsoft hätte dieses „Feature“ vielleicht etwas aggressiver bewerben sollen, manch einer steht ja eventuell drauf und kauft Vista extra deswegen. :w00t:

Abgesehen davon das solche unerwarteten Neustarts zeitraubend sind, ist es ebenso ärgerlich das man ja deswegen gezwungen ist den Besitzer des Notebooks heranzuholen, damit er sich wieder in der Kiste einloggt. Aber das war nicht alles. In den ersten 10 Minuten Arbeit an dem Teil kamen bestimmt 2 Millionen „Plings“ oder ähnliche Signale, die auch stets mit freundlichen Hinweisen in Form von Messageboxen einhergingen.

Nach 5 Stunden Arbeit Mausschubserei mit Windows Vista hatte ich es endlich überstanden und freue mich seitdem noch mehr das ich den einzig vernünftigen Schritt getan habe: Den Umstieg auf Ubuntu Linux! 🙂

Achja: Windows®, Vista® und Microsoft® Access® sind selbstredend eingetragene Markenzeichen der Microsoft® Corporation und keine von mir erfundenen Kunstworte… *gg*

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

5 thoughts to “Windows Vista ist krass!”

  1. 😈 Mein mich liebender Vater hat sich auch so’nen Vista-Teil angeschafft und jetzt versuchen mein BigBro und MeineEine abwechselnd die Kiste zum laufen zu bewegen. Wie oft hab‘ ich dem Herren schon gesagt daß er sich erst einmal erkundigen muss b4 er ein Programm kauft welches noch mitten in den Kinderschuhen steckt.

  2. Nicht falsch verstehen bitte, ich möchte hier keinen Streit vom Zaun brechen was gut und was schlecht ist, oder was nun definitv das bessere BS ist.
    Ich persönlich kann sagen das Vista (geeignete Maschine vorausgesetzt) nicht so schlecht ist wie es immer dahingestellt wird. Bei mir z.B. läuft es stabil, keine Abstürze und keine Hardwareprobleme.
    Sicher man muß sich einarbeiten um es einigermaßen zu handhaben, aber bei welchem BS muß man das nicht?
    Nichtsdestotrotz halte ich (vorerst) XP für das bessere BS aus aus dem Hause Microsoft.

    Und klar habe ich auch einige male Ubuntu ausprobiert, aber mir fehlt da wirklich die Zeit und der Nerv alles so zum laufen zu bekommen, wie ich es will (ich sage da nur USB TV Stick und Grafikkarte), was bei Windows quasi in einem Rutsch geht. Ich kann halt nur Hardware, und nicht Software. 😐
    Wie auch immer, Ubuntu, Kubuntu, und wie sie alle heißen, ist auf dem richtigen Weg. Aber noch bin ich persönlich nicht gewillt zu 100% umzusteigen. Da muß noch ein bissel was passieren.

  3. @andiberlin: „aber bei welchem BS muß man das nicht?“. Bei MAC OS. Das geht intuitiv und Du benötigst keine Infos. Es läuft einfach und dazu völlig ohne Probleme. Ich bin umgestiegen, weil mir als Fotograf meine Fotos zu lieb sind, um sie Billy weiter anzuvertrauen. Ich habe es nie bereut und kann Dir sagen, daß ich fortan eine Menge Arbeit spare. Man muß sich nur mal anschauen wie einfach und zuverlässig ein Backup mit SuperDuper funktioniert. Dann weiß man was man möchte: Apple MACintosh!

  4. Ich habe mit DOS angefangen. Es folgten Windows – Versionen auf Disketten und CDs und jede Version hatte Vor- und Nachteile. Damit konnte ich bisher ganz gut leben.
    Nun hat ein Bekannter auf seinem neuen Notebook natürlich Vista. Damit kann ich mich irgendwie nicht anfreunden.
    Sollte mein XP mal nicht mehr wollen, werde ich dem Herrn, der als Junge in einer Garage Betriebssysteme bastelte, wohl auch den Rücken kehren. Alternativen gibt es mittlerwile doch genug, wenn ich auch noch nicht genau weiß, in welche Richtung es gehen wird.

Kommentare sind geschlossen.