Zwangskürzung

Eigentlich sollte hier jetzt eine flammende Rede gegen blöde blaue Fragezeichen auf der Cachekarte im Allgemeinen und manch Owner solcher blöden blauen Fragezeichen im Speziellen stehen. Aber ich klemme mir mal ausführliche Ergüsse und beschränke mich auf die Kurzfassung:

Geplant waren zwei dicke fette Wandermultis, einer für den Tag und einer für die Nacht. Das ganze garniert mit insgesamt 5 zusätzlichen Dosen damit sich die Mühe auch wirklich lohnt. Dumm nur, das da ein Fragezeichen im Wege war. Da man auf Anfragen für gewöhnlich ein „mach das Ding doch, dann weißt Du wo es liegt“ zurückkriegt, habe ich gleich in der Anfrage dargelegt, warum ich den Mystery eben nicht machen möchte (langwieriges gegoogle um hinterher nach Spaghettiformel einen Mikro im Wald zu suchen).

Man ahnt es bereits – meine Anfrage wurde abgeschlagen, der Owner war nicht bereit mir ein „ungefähres“ Gebiet zu nennen. Und ja, ich hatte eben nur das angefragt, die Koords wollte ich nicht wissen. Also musste ich zirkeln um einen Bereich zu finden der möglichst sicher frei ist. Den fand ich auch, allerdings waren meine Pläne dort absolut unumsetzbar. Da allerdings schon einiges an Vorarbeit geleistet war, sollten die Dosen raus. Demzufolge musste halt gekürzt werden was das Zeug hielt und etliche gute Ideen für teilweise sehr heimtückische Stages fielen dem Rotstift zum Opfer.

Aber okay, die Ideen sind nach wie vor vorhanden und werden eben anderweitig umgesetzt, schließlich lasse ich mich doch von so einem blöden Fragezeichen nicht ärgern. Herausgekommen sind nun auf jeden Fall zwei kleine Multis nebst einem Bonus, ganz anders als ursprünglich geplant, dafür aber klassisches Handwerk und für jedermann zu finden. Nun denn, der Publish bei GC zieht sich wie gewöhnlich noch hin, diesmal sogar angekündigt, denn es gab noch Nachfragen, dafür kann aber auf OC bereits gesucht werden.

  1. Goldrausch im Havelland – Der Claim (OC8E4CGC1WH52)
  2. Goldrausch im Havelland – Dunkle Gestalten (OC8E4DGC1WH54)
  3. Goldrausch im Havelland – Kaffeepause (OC8E4EGC1WH55)

Bei OC hatte es ja, ocprop sei Dank, mit fortlaufenden Wegpunkten gut geklappt, bei GC gab es leider mal wieder Serverhakeln und so wurde zwischen den ersten beiden Dosen ein Wegpunkt übersprungen. Naja, beim nächsten Mal klappt vielleicht auch das. 🙂

P.S. Nein, einen Reviewer wegen der Lage des ollen Fragezeichenmikros anzusprechen ist/war keine Option! Ich finde, so etwas sollten Geocacher unter sich geregelt bekommen. Wenn einer dann nicht mitspielt, dann ist das eben so…

Schrottie

Ich blogge hier seit Anfang 2005 über wechselnde Themen. Zumeist handelt es sich dabei um Linux, Android, Geocaching oder Fotografie, aber zunehmend auch rund ums Fahrradfahren (mit MTB und Rennrad), das ich nach einigen Jahren Pause wieder für mich entdeckt habe. Dabei ist die Themenwahl insgesamt recht selektiv, also ich schreibe immer nur dann, wenn mich etwas wirklich interessiert und/oder bewegt und so kommt es dann auch, das man hier zuweilen auch private Dinge findet. Wer mir für die Arbeit ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchte, der kann dies gern über meinen Amazon Wunschzettel tun. :-)

7 thoughts to “Zwangskürzung”

  1. nach meinen Erfahrungen bekähme man auch vom Reviewer in solchen Fällen nur blöde beleidigende Sprüche als Antwort :sick:

  2. Ich habe solche Anfragen bisher nur für ein Cache Projekt gestellt; eine Argumentation beruhend auf einer solchen Datenbasis ist daher sicher etwas wackelig. Wenn ich an das doch meist etwas eher bedenkliche Sozialverhalten mancher (Einzelgänger) Owner denke, hätte ich sicher Antworten erwartet, wie Du sie bekommen hast. Erstaunlicherweise waren jedoch die meisten sehr verständnisvoll und haben mir erstaunlicherweise sogar die genauen Koordinaten ihrer Dosen genannt – die wollte ich ja garnicht wissen. Eine Ownerin hatte mir in der ersten Mail verständnisvoll das Gebiet genannt, dass ich nicht bedosen solle. In der zweiten und dritten Mail wurde sie jedoch zur Geo-Analphabetin, die plötzlich Entfernungen nicht mehr abschätzen könne und daher keine Angaben mehr macht, ihre eigenen nicht bestätigt bzw. widerspricht. Schade drum.

    Ergo, es gibt sie noch, die netten und verständnisvollen Owner – oder: Ausnahmen bestätigen die leider erschreckende Regel … 🙂

  3. Den üblichen Kommentar zu Myteries und Multis spar ich mir an dieser Stelle – ich bloggte vor einiger Zeit bereits dazu. Es gehört eh ein bestimmter Typ Geocacher dazu, der seine Umgebung bevorzugt mit blauen Fragezeichen bedost. Bleibt zu hoffen dass dieser Unfug irgendwann ganz von der Platform verbannt wird und zu befürchten dass selbst Groundspeak sich das nicht traut.

  4. Also ich für meinen Teil gehe generell so vor, daß ich mir die Stage- und Final-Koos einmesse und dann dem Reviewer meines Vertrauens zum Gegencheck zukommen lasse.
    Sollte eine Koordinate zu dicht an einem anderen Cache liegen, gibt es ne kurze Nachricht und gut ist. Nix mit blöden Kommentaren, nix mit den „richtigen“ Koordinaten, sondern nur „Bei WP x kommst Du mit einem anderen Cache ins Gehege.“ 😕
    Das habe ich mir angewöhnt, nachdem ich einen Cache legen wollte, mir eine geile Location ausgesucht und die Dose platziert hatte – nur um dann zu erfahren, daß ca. 35 m entfernt der Final eines „?“ liegt, dessen „Startkoordinaten“ ca. 2,5 km Luftlinie entfernt lagen. :angry: Und nein – ich habe das Rätsel lösen müssen, um ihn zu finden.

  5. Ich habe nichts gegen gutgemachte und interessante Rätsel und setze mich auch gerne mal hin, um hinter die trickreichen Ideen der Owner zu kommen. Die caches dieser Serie habe ich aber auch immer ganz schnell wieder zur seite gelegt. Selbst wenn ich nach einiger Anstrengung und Quälen der Suchmaschine die Antworten hatte, so war die Umwandlung zu Koordinaten noch einmal eine sehr nervige Angelegenheit.

  6. Gegen gut gemachte Fragezeichen habe ich vom Prinzip her auch nichts. Ich liebe ja Rätsel und die Herausforderung, die damit zusammenhängt. Aber nochmehr freue ich mich über gut gemachte klassische Dosen. Ich hoffe, mein Kerl hat bald mal wieder Zeit…

Kommentare sind geschlossen.